30.09.2013 (eh) Drucken
(4.4 von 5, 8 Bewertungen)

DMS Expo 2013: wieder kein Besucherplus

  • Inhalt dieses Artikels
  • CRM-expo wird als »erfolgreiche Premiere« gefeiert
  • 73 Prozent der Besucher empfehlen den Messeverbund weiter
  • Weitere gut gepflegte Themen: Sharepoint, Social-CRM, Cloud-Computing und Collaboration
Impression von der »DMS Expo 2013« (Bild: Messe Stuttgart)
Impression von der »DMS Expo 2013« (Bild: Messe Stuttgart)
Unter dem zentralen Oberbegriff »Where IT works« fanden letzte Woche die drei Messen »DMS Expo«, »IT & Business« und »CRM-expo« in Stuttgart statt. Letztere sogar erstmals, und sie sollte unter anderem der Garant dafür sein, dass mehr Besucher als in den Vorjahren kommen würden. 2011 waren es knapp über 11.000 Besucher, 2012 nur noch knapp über 10.000 – und dieses Jahr stagnierte es trotz CRM-expo ebenfalls bei etwas über 10.000 Besuchern, wie die Messe Stuttgart im Schlussbericht einräumte.

Dafür feiert man freilich, dass sich die Besucherqualität erhöht habe. Rund 81 Prozent betrug letztes Jahr der Anteil der Entscheider, dieses Jahr sollen es 86 Prozent gewesen sein – mithin ein Plus von fünf Prozentpunkten. Die Aussteller würden sich damit laut Messegesellschaft »durch zahlreiche Neukontakte und konkrete Projektgespräche gut für das Jahresendgeschäft gerüstet sehen«. Dreiviertel der Entscheider seien mit konkreten Investitionsplänen nach Stuttgart gekommen; knapp die Hälfte davon soll bereits in den nächsten sechs Monaten umgesetzt werden.

Den Messen gut getan hat sicherlich die Rückkehr von Big-Playern wie IBM, Microsoft und SAP. Ihre Messestände waren eigentlich meistens gut besucht.

CRM-expo wird als »erfolgreiche Premiere« gefeiert

Dass die CRM-expo als »erfolgreiche Premiere« gefeiert wird, lässt sich so eigentlich nur durch die Marketing-Brille sehen. Die CRM-Branche fand sich im hinteren Viertel – oder war’s gar nur ein Fünftel? – der IT&Business-Halle 3 wider. Teilweise verdeckt von einem pompösen SAP-Stand. Das als eigenständige Messe zu bezeichnen, ist schon verwegen. Früher hätte man das vielleicht eine »CRM Solutions Area« oder so ähnlich genannt.

Aus Sicht der Messegesellschaft habe die CRM-expo jedenfalls an ihrem neuen Veranstaltungsort als Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement diesem zentralen Thema innerhalb des IT-Messetrios zusätzliches Gewicht verliehen. »Uns ist es gelungen, aus drei eigenständigen Veranstaltungen einen gemeinsamen attraktiven Verbund zu formen, ohne dass die Messen ihre Eigenständigkeit verloren haben«, wird Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart im Schlussbericht zitiert. »Dem Besucher bietet die inhaltliche Verstärkung die Möglichkeit, sich umfassend über alle Kernthemen der IT an einem Ort zu informieren. Damit gewinnt der Stuttgarter Messetermin im Herbst weiter an Relevanz. Von diesem erweiterten Angebotsspektrum haben unsere Besucher profitiert. Gleichzeitig konnten die Aussteller neue Zielgruppenpotenziale nutzen.«

Harald Klingelhöller, Vorstandvorsitzender des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V., bestätigt dies zwar: »Die Integration der CMR-expo in den Messeverbund entspricht unserer Strategie nach einem ganzheitlichem Information-Management, in dem ECM eine maßgebliche Rolle spielt.« Er sieht aber auch, dass es erst ein Anfang ist: »Die Aufgabe der Messe Stuttgart ist, dieses Konzept weiter auszubauen.«

73 Prozent der Besucher empfehlen den Messeverbund weiter

Grundsätzlich attestierten die Besucher im Rahmen der repräsentativen Befragung dem Informations- und Lösungsangebot des Messeverbundes eine gute Note. 73 Prozent gaben an, dass sie die Messen weiterempfehlen wollen; jeder Zweite beabsichtigt, im kommenden Jahr wiederzukommen.

Positiv war sicherlich auf der diesjährigen DMS Expo 2013, dass es neue Themen gab. Zum neuen elektronischen Rechnungsformatstandard »ZUGFeRD« konnten sich Besucher umfangreich informieren. Und der VOI sowie unter anderem die Unternehmen OpenText und The Quality Group betonten vehement das neue »Enterprise Information Management« (EIM), das auch ihrer Sicht eine Art wesentlich erweitertes ECM darstellt. Auch Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Project Consult, hob die EIM-Fahne auf etlichen Diskussionsrunden vehement hoch. Der Branchenverband Bitkom tut sich allerdings noch schwer mit EIM.

Weitere gut gepflegte Themen: Sharepoint, Social-CRM, Cloud-Computing und Collaboration

Besucher, die sich über Sharepoint informieren wollten, konnten locker auf Foren und Diskussionsrunden einen ganzen Tag zubringen. Neben zentralen Themen wie ERP, CRM, ECM und Output-Management waren auch Disziplinen wie Collaboration, Fertigungssteuerung, IT-Sicherheit, Social-CRM oder Zeit & Zutritt vertreten. Messeübergreifend waren Trendthemen wie Big Data, mobile Solutions und Cloud-Computing vertreten.

Gelungen ist es offensichtlich der Messe Stuttgart, das Einzugsgebiet des IT-Messeverbundes zu erweitern. Fast jeder vierte Besucher reiste laut Schlussbericht aus einer Entfernung von über 300 Kilometer an. Insgesamt habe der Veranstalter so einen Neubesucheranteil von 59 Prozent verzeichnen können.

Die nächste »Where IT works« soll laut Messegesellschaft »im Oktober 2014« stattfinden. In diversen Messekalendern ist es konkreter: 28. bis 30. Oktober 2014 wird hier genannt. Das könnte Probleme geben, da 28. und 29. Oktober 2014 auch die »SNW Europe« (Storage Networking World) in Frankfurt ihren nächstjährigen Termin plant. Bei Themen wie Storage, Big Data oder Cloud-Computing gäbe es schon deutlichere Überschneidungen.

. Kommentare (1)
07.11.2013 - UKampffmeyer

Den PROJECT-CONSULT-Bericht zur diesjährigen DMS EXPO #wITw13 mit Fotos, Videos, Analysen, neuen Studien (Gartner, Forrester) und Folien der Vorträge gibt es hier: bit.ly/reviewdmsexpo