20.09.2011 (eh) Drucken
(3.5 von 5, 2 Bewertungen)

 DMS Expo:  Incom Storage verknüpft Optical mit SSD

Incom Storage »SSD Archive Appliance«
Incom Storage »SSD Archive Appliance«
Auf der heute beginnenden »DMS Expo« in Stuttgart wartet der Value-Added-Distributor Incom Storage mit einer Überraschung auf: Die »Incom SSD Archive Appliance« verbindet für eine langfristige und trotzdem schnelle Datenhaltung Optical-Disk-Technologie mit Solid-State-Disks (SSDs). In Windows- und Linux-Unternehmensnetzwerke ist die Appliance einfach einbindbar, da sich durch eine NAS-Schnittstelle als ganz normales Standard-Netzwerklaufwerk darstellt. Damit, so betont Incom, ist die Appliance für alle Daten- und Dokumenten-Management-Systeme (DMS) sowie für Content-Management-, E-Mail- und Imaging-Anwendungen unmittelbar und ohne Integrationsaufwand als Archivspeicher einsetzbar.

Incom verfolgte bei der Entwicklung das sinnvolle und weit verbreitete 3-2-1-Archivierungs- und Datensicherheitskonzept: Danach werden alle kritischen und aufbewahrungswürdigen Dateien in 3 Kopien mit 2 verschiedenen Technologien gespeichert, wobei 1 Kopie »offline« auf entnehmbaren Medien ausgelagert wird. Gleichzeitig werden mit dieser Verfahrensweise viele unternehmensinternen und gesetzlichen Richtlinien und Vorgaben (Compliance) erfüllt.

3-2-1-Archivierungs- und Datensicherheitskonzept

Für die endgültige Langzeitaufbewahrung sorgt der Optical-Disc-Layer. Hier werden alle Daten auf professionellen Blu-ray-Discs archiviert, die gemäß einer TÜV-Untersuchung für eine Haltbarkeit von über 50 Jahren zertifiziert sind. Optische Medien besitzen eine so genannte native True-WORM-Eigenschaft (Write Once Read Many), die die gesetzlich vorgeschriebene Datenauthentizität ohne zusätzliche proprietäre Verschlüsselung gewährleistet.

Auf der Messe in Stuttgart zeigt der VAD weiterhin noch Nearline-WORM mit Mini- und Multi-NAS-Lösungen, sowie standardisierte und entnehmbare Offline-WORM-Lösungen. Zu den mitausstellenden Partnern zählen noch die Jukebox-Hersteller HIT und Rimage, der Appliance-Aufsteiger Huawei Symantec sowie das für Storage-Lösungen bekannte Siegener Softwarehaus Point Software & Systems. Die große Klammer bei allen Messe-Exponaten: langfristige Datenhaltung.

Incom Storage auf der DMS Expo 2011:
Halle 7, Stand B40

.