17.04.2012 (eh) Drucken
(4.3 von 5, 3 Bewertungen)

 drupa:  Six mit Media-Asset-Management und ECM-Lösungen

  • Six mit Media-Asset-Management und ECM-Lösungen
  • Integrierte Plugins für InDesign, MS-Office und Woodwing
  • Produkt- und Mediendaten aus InDesign heraus aktualisieren
Das Webcenter in SixOMC (Bild: Six Offene Systeme)
Das Webcenter in SixOMC (Bild: Six Offene Systeme)
Im Fokus des Messeauftritts des Stuttgarter Softwarehauses Six Offene Systeme auf der »drupa« (3. bis 16. Mai 2012 in Düsseldorf) stehen Lösungen und Plugins für durchgängiges Media-Asset-Management und Enterprise-Content-Management (ECM). Gemeinsam mit ihrem schweizer Implementierungspartner A&F Computersysteme sollen in Düsseldorf die Flexibilität und Integrationsfähigkeit ihrer Systeme SixOMC und SixCMS im Sinne des »Best of Breed«-Gedanken demonstriert werden. SixOMC (Opix Media City) ist eine Job- und Assetverwaltung, SixCMS ist ein Content-Management-System (CMS) in der aktuellen Version 8.1 mit einem »Shareport«-Ansatz für eine einfache Möglichkeit für die Mehrfachverwendung von Content für sowohl Print- als auch Online-Publikationen.

SixOMC ist dazu gedacht, hochwertige Werbemittel einfach und effizient herzustellen. Die individuell strukturierte Auftragsverwaltung ermöglicht den gebündelten Zugriff auf Assets, Adobe-InDesign- und PDF-Dokumente sowie aktualisierte Informationen zur Ablaufsteuerung. Die neue Version 9.3 unterstützt insbesondere die tägliche Arbeit über mehrere Standorte hinweg.

Integrierte Plugins für InDesign, MS-Office und Woodwing

Die WebService-Schnittstelle von SixOMC integriert Auftragsdaten, -inhalte oder Media-Assets aus Fremdsystemen und verwendet dabei das Rechtemanagement von SixOMC. XMP-/IPTC-Daten wie beispielsweise Copyright, Ersteller oder Erstellungsdatum werden noch besser in Workflows eingebunden; alle gängigen Videoformate können im Browser gesucht und angezeigt werden.

Integrierte Plugins für InDesign, Microsoft-Office und das Redaktionssystem »WoodWing« sorgen für flexibles Arbeiten in der gewohnten Umgebung. Mit der neuesten Entwicklung für noch effizientere Redaktionsprozesse verbindet Six Woodwing mit den gespeicherten Media-Assets aus SixOMC. Assets können direkt in den vorhandenen Bibliotheken gesucht und per Drag&Drop in Woodwing-Dokumenten platziert werden. Der Herstellungsprozess wird dadurch laut Six noch durchgängiger und zeitsparender.

Produkt- und Mediendaten aus InDesign heraus aktualisieren

Mittels einer zentralen Applikation auf Basis von SixCMS können Produkt- und Mediendaten über Content-Management-Systeme hinweg gepflegt und aus InDesign heraus aktualisiert werden. Warenkorb oder Online-Shop sind zudem nach Meinung von Six die perfekte Ergänzung für Webseiten, Portale sowie Intra- und Extranets.

Six argumentiert, dass der Nutzen für Druckvorstufe und Medienindustrie enorm sei. Denn es seien unternehmensindividuell angepasste Prozesse und hochperformante Anwendungen ebenso möglich wie eine flexible Integration von Daten aus verschiedenen Systemen. Dies erlaube zeitsparende und durchgängige Herstellungsprozesse.

Six Offene Systeme auf der Drupa 2012:
Halle 7a, Stand E01

. Kommentar schreiben