15.10.2008 (eh) Drucken
(2.3 von 5, 3 Bewertungen)

Archiware via Tandberg auch in USA erhältlich

 Zum Vergrößern anklicken! 
Josef Doods, Geschäftsführer, Archiware
Das Münchner Softwarehaus Archiware, Entwickler und Anbieter der modularen Datenmanagement-Lösung »PresSTORE«, bietet ab sofort die Version »PresSTORE Backup« im Paket mit verschiedenen Tape-Librarys des Storage-Spezialisten Tandberg Data an. Die Produktpakete werden zunächst im US-amerikanischen Apple-Store erhältlich sein.


Das Produktpaket beinhaltet Backup-Lizenzen für das Backup, einen Server, ein Tape-Drive und 40 Media-Slots und ermöglicht damit den sofortigen Einsatz von Tandbergs »StorageLoader LTO« oder der »Tandberg StorageLibrary«-Serie. Der Storageloader von Tandberg Data basiert auf dem LTO-Standard und soll den geringsten Stromverbrauch aller LTO-Laufwerke im Markt aufweisen. Durch ein innovatives Kühlungskonzept reduziere sich zudem die Wärmeentwicklung am Laufwerk. Wir wollen mit dem Produktpaket Kunden gewinnen, für die Energieeffizienz – auch beim Backup – Priorität hat«, sagt Josef Doods, Geschäftsführer von Archiware.

Archiware >>

Anwenderbericht über eine Presstore-Installation bei Neckermann >>

Hintergrundbericht: So funktioniert Presstore >>

Tandberg Data >>
. Kommentar schreiben
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
E-Mail-Management 28.01.2014 E-Mail-Management: Trends und Aussichten

Die E-Mail ist und bleibt die dominierende Kommunikationsform in der Geschäftswelt. Sie stärker mit den Geschäftsprozessen zu verzahnen, lautet die wesentliche Aufgabe des E-Mail-Managements, das über die reine Archivierung hinaus ist. Dies fördert den Hybridansatz aus client- und serverseitigem E-Mail-Management, macht aber entsprechenden Cloud-Anbietern das Leben schwer.

ECM-Trends 2014 15.01.2014 ECM-Trends 2014 in Deutschland

Über alle Branchen und Firmengrößen hinweg besteht eine  große Nachfrage nach Enterprise-Content- bzw. Dokumenten-Management-Systemen, um dokumentenbasierte Geschäftsprozesse zu verbessern. Dabei sind laut IDC und Branchenexperten Systeme gefragt, die Cloud-fähig und integrativ sind, Mobility-Anforderungen erfüllen und intuitive Bedienoberflächen besitzen.