16.04.2018 (as) Drucken
(5 von 5, 1 Bewertung)

ASG Technolgies stellt »Mobius 8.0« vor

  • Inhalt dieses Artikels
  • Hohe Performance und gute Skalierbarkeit
  • Content Services von »Mobius 8.0«
  • Weitere Neuerungen

(Bild: ASG Technologies)Moderne Verwaltung von Unternehmensinformationen mit Content Services (Bild: ASG Technologies)Mit der Enterprise-Content-Management-Lösung »Mobius« von ASG Technologies lassen sich täglich  Millionen von Dokumenten digital verarbeiten und archivieren. Obwohl es insgesamt ein breites Angebot an ECM-Lösungen gibt, ist das Sortiment für großvolumige Anwendungsfälle überschaubar. »Wenn es darum geht, mehrere Millionen Dokumente im Monat zu archivieren, dünnt sich der Mitbewerb stark aus«, so Jan Falkenstein, Solution Engineer bei ASG Technologies. Neben sehr großen Projekten wie bei der Postbank und Commerzbank in Deutschland, gibt es aber durchaus auch ASG-Projekte im mittleren Segment.

Hohe Performance und gute Skalierbarkeit

Zu den Stärken von Mobius zählen außer der hohen Performane und Skalierbarkeit die Suchmöglichkeiten über mehrere Repositories hinweg. In der nun vorgestellten Version »Mobius 8.0« sind Verbesserungen enthalten, die die Leistung weiter steigern und die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen erleichtern. Zudem ermöglicht Mobius 8.0 laut ASG den Unternehmen, jede Art von Content von jeder ECM-Anwendung miteinander zu verbinden und/oder zu migrieren – unabhängig von Größe, Format, Datenmenge oder Plattform. Die Verbreitung von Inhalten lässt sich reduzieren, kostspielige und veraltete Legacy-Content Repositories können außer Betrieb genommen werden.

Content Services von »Mobius 8.0«

Um die Interoperabilität zu gewährleisten, bieten die Content-Services von Mobius 8.0 Web Services wie REST APIs, Interoperabilitätsdienste für Content-Management und flexibel einsetzbare Webkomponenten, welche die Suche, Anzeige und den Zugriff auf Inhalte in einem globalen Unternehmen vereinheitlichen. Unternehmen können mit einer Suchfunktion auf Inhalte in verteilten Datenspeichern zugreifen. Inklusive Unicode, Double-Byte-Unterstützung und der Möglichkeit, in unterschiedlichen Sprachen zu suchen ist die Volltextsuche in Speichern über einen Zugriff auf Inhalte im gesamten Unternehmen möglich. Die Anwendung verschlüsselt alle archivierten Daten, stellt ein ereignisorientiertes Records Management System über die gesamte Anwendung hinweg zur Verfügung und ermöglicht es, persönliche und sensible Daten im Einklang mit definierten Richtlinien zu redigieren. Ein zentralisiertes Management gewährleistet die Administrationsunterstützung über eine zentrale Ansicht. So lässt sich überwachen und nachverfolgen, wie Geschäftsinformationen erfasst, abgerufen, aktualisiert und verwendet werden. Bei einer Web-Scale-Infrastruktur erfasst, analysiert und archiviert die Software Datenmengen im Petabytebereich. Außerdem erschließt sie die Informationen für die Volltextsuche selektiv und ermöglicht einen höheren Datendurchsatz für die Verarbeitung großer Datenmengen. Zur Speicherung stellt die Anwendung mehrstufige Speicherrichtlinien zur Verfügung. Sie platzieren, verschieben und verwalten automatisch Inhalte in On-premise-, Hybrid- und Cloud-Umgebungen einschließlich Amazon Web Services und Microsoft Azure.

Weitere Neuerungen

Zu den zusätzlichen Funktionen von Mobius 8.0 zählen Audio- und Video-Streaming, eine komplette REST-API-Bibliothek, die durch ein Software Development Kit (SDK) erweitert ist und die Unterstützung für »SharePoint Office 365«, »SharePoint 2016« und »SharePoint 2013«. Außerdem hat die Software wie alle ASG-Lösungen, mit denen Web- Komponenten zur Erstellung von Web-Anwendungen und API-Services entwickelt werden können, ein modernes Interface und eine grafische Benutzeroberfläche in einem zeitgemäßen Look erhalten.

Durch den Anfang März bekannt gegebenen Kauf des Softwareunternehmens Mowbly ist davon auszugehen, dass sich Mobius künftig auch in den Bereichen Business Process Management, Workflow-Lösungen und Collaboration weiter entwickeln wird.