05.04.2018 (as) Drucken
(4 von 5, 1 Bewertung)

Capture-Software »Ephesoft Transact 4.5« mit 200 Neuerungen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Mehr Möglichkeiten für den Daten-Export
  • Gebündelte Datensätze schneller erkennen

Dashboard-Ansicht der neuen Version 4.5 von Ephesoft Transact (Bild: Ephesoft)Dashboard-Ansicht der neuen Version 4.5 von Ephesoft Transact (Bild: Ephesoft)Der Anbieter von Software zur Dokumentenerfassung und -analyse Ephesoft veröffentlicht mit »Ephesoft Transact 4.5« eine neue Version seiner Lösung für intelligente Erfassung, Klassifizierung und Extraktion von unstrukturierten Daten aus Dokumenten. Laut Hersteller hat die Version über 200 neue Features und Updates.

Hierzu zählen Machine-Learning-basierte Web Service APIs, die es Entwicklern und IT-Experten ermöglichen, Machine-Learning-Prozesse zur Klassifizierung von Dokumenten flexibel in bestehende Lösungen zur Dokumentenerfassung zu integrieren. Über die automatische Extraktion bietet Ephesoft Transact die Option, Metadaten aus einfachen Tabellen automatisch zu erfassen und zu extrahieren. Systemadministratoren können das System darauf trainieren, bestimmte Tabellenformate wie sie beispielsweise im Rechnungswesen häufig vorkommen automatisch zu erkennen. Für schnellere Bearbeitung nutzt die Ephesoft-Plattform standardmäßig einen Vierkernprozessor, der bei Bedarf – zum Beispiel bei einem hohen Volumen an zu bearbeitenden Dokumenten – auch nachgerüstet werden kann.

Mehr Möglichkeiten für den Daten-Export

Mit neuen Export-Features stehen Unternehmen erweiterte Optionen für den Export von Daten in die Services und Lösungen von Ephesofts Partnern zur Verfügung, zum Beispiel in aktuelle und zukünftige Versionen von SAP. Im Rahmen des Box Technology Partner Programms wurde die Box-Lösung um die Ephesoft Transact 4.5 Features erweitert. Somit können gemeinsame Kunden von Box und Ephesoft nun die marktweit erste, komplett Cloud-basierte Lösung zur Dokumentenerfassung nutzen. Ephesofts Export-Plug-Ins für Box und Sharepoint sind Out-of-the-Box-Schnittstellen, die ohne zusätzlichen, benutzerdefinierten Code in Ephesoft Transact 4.5 integriert werden können. Mit dem neuen Export-Feature für Web Services können Entwickler Metadaten aus Dokumenten exportieren und an benutzerdefinierte Web Service Endpoints senden.

Zusätzlich zu den User Interfaces in Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch bietet die neue Version Ephesoft Transact 4.5 nun auch Optical-Character-Recognition-Funktionalität (OCR) für die Sprachen Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Thailändisch. Ephesoft Transact 4.5 für Linux unterstützt über die Nuance-OCR-Plattform zusätzlich Arabisch und verschiedene asiatische Sprachen.

Gebündelte Datensätze schneller erkennen

Mit Ephesoft Transact 4.5 können unterschiedliche Datensätze nun gebündelt werden. Das System lernt so, zusammengehörige Datensätze, wie zum Beispiel Adresse, Stadt und Postleitzahl, zu erkennen. Die Bearbeitung von Daten kann so schneller und effizienter ablaufen.

Hinzugekommen sind in der aktuellen Version auch neue Wissensdatenbanken, Prioritätsmanagement für Dokumente, parallele Tabellenextraktion, die Möglichkeit, RESTful API-Lookups in anderen Systemen durchzuführen, und Unterstützung für Microsoft Web Exchange Services. Außerdem unterstützt Ephesoft Transact 4.5 nun auch die Betriebssysteme Windows 10, RHEL 7, Ubuntu 16.04, centOS 6.9 und centOS 7.2