16.03.2018 (as) Drucken
(5 von 5, 1 Bewertung)

conhIT: ECM-Aussteller auf der Messe für Gesundheits-IT

Mit rund 500 Ausstellern und 9.500 Fachbesuchern hat sich die conhIT, die vom 17. bis 19. April in Berlin stattfindet, zu Europas führender Veranstaltung im Bereich der Gesundheits-IT entwickelt. Zu den Kernthemen zählen, mithilfe von Big Data wichtige Erkenntnisse für die medizinische Forschung zu gewinnen, und über integrierte IT-Systeme Abläufe in Krankenhäusern und Arztpraxen zu optimieren. Dabei spielen Lösungen aus dem Bereich Enterprise Content Management und Dokumentenmanagementsysteme (ECM und DMS) eine große Rolle. Daher sind auch wieder einige ECM- und DMS-Vertreter mit dabei.

Marabu zeigt drei Beispiele mit ECM-System Pegasos

Das ECM-System Pegasos kann die Brücke zwischen Verwaltungs- und Kliniksystem bilden (Bild: Marabu)Das ECM-System Pegasos kann die Brücke zwischen Verwaltungs- und Kliniksystem bilden (Bild: Marabu)Marabu erläutert auf dem Gemeinschaftsstand B-104, Halle 4.2 der NEXUS-Gruppe allen Interessierten, wie sie den Weg in die digitale Zukunft im Gesundheitswesen meistern können. Die richtige Information der richtigen Person zur richtigen Zeit am richtigen Ort adäquat zur Verfügung zu stellen, ist laut Marabu erfolgsentscheidend für die Zukunft und mit dem »PEGASOS« ECM-System von Marabu möglich: Informationen zusammenführen und rechtssicher archivieren, Prozesse digitalisieren, Informationen bedarfsgerecht einbinden und orts- sowie zeitunabhängig bereitstellen. Das ECM-System bildet die Brücke zwischen dem klinischen und dem Verwaltungsbereich eines Krankenhauses, indem es die bestehenden Informationssysteme auf Basis von Standards wie HL7, DICOM und IHE miteinander verzahnt und die Abbildung ganzheitlicher Arbeitsprozesse ermöglicht.

Drei Beispiele werden gezeigt: Pegasos eingebettet in das »NEXUS/KISNG«, die Erweiterung der »PEGASOS Patientenakte« um den »CHILI-PACS-Viewer« und die Archivierung der Aufbereitungsdokumentation aus »EuroSDS« im Pegasos Archiv. Auf Seiten der Projektumsetzung präsentiert Marabu unter dem Namen Seamless Solutions ein neues Framework für Partner, das die Aufgaben in gemeinsamen IT-Projekten standardisiert und dem Krankenhaus Zeit spart und Sicherheit gibt.

Dvelop hebt Integrationsfähigkeit von ECM-System d.3ecm hervor

Dvelop ist regelmäßig auf der conhIT vertreten (Bild: Dvelop)Dvelop ist regelmäßig auf der conhIT vertreten (Bild: Dvelop)Wie sich Prozesse in Klinik und Verwaltung mit Dokumentenmanagementsystemen (DMS) und Lösungen für das Enterprise-Content-Management (ECM) digitalisieren lassen, zeigt ebenfalls d.velop in Halle 3.2, Stand C 104. Besonderes Augenmerk legt Dvelop darauf, dass sich die gezeigten Lösungen in bestehende ERP-Systeme, Mail-Clients und Microsoft Office integrieren und sie unabhängig vom Krankenhaus-Informations-System (KIS) sind. Damit sei sichergestellt, dass sie sich selbst bei einem Wechsel des KIS mit wenig Aufwand weiter nutzen lassen.

Dvelop integriert seine Lösungen zur digitalen Prozessgestaltung auf dem ECM-System »d.3ecm« als  zentraler technologischer Basis. Die Software bildet eine Plattform für die elektronische Patientenakte (ePA) inklusive MDK-Akte sowie die revisionssichere Langzeitarchivierung, unterschiedlichste Workflows oder ein IHE-konformes Repository. Vertreten ist in Berlin auch die d.velop Life Sciences GmbH, eine Tochtergesellschaft von d.velop, die sich auf GxP-konforme Dokumentationslösungen spezialisiert hat.