11.10.2017 (as) Drucken
(4.5 von 5, 2 Bewertungen)

CSP statt ECM: Gartner mit neuem Quadrant

Erstmals hat das Marktforschungsunternehmen Gartner den Magic Quadrant für Content Services Platforms (CSP) veröffentlicht. Der Sektor, der zuvor statt CSP Enterprise Content Management (ECM) hieß, hat sich nach Meinung Gartners weg von abgeschlossenen Systemen hin zu offenen Services weiter entwickelt und daher den neuen Namen erhalten.

Gartner sieht dieses Segment von einigen großen Veränderungen gekennzeichnet wie der Eroberung der führenden Stellung durch OpenText, die zuvor IBM innehatte. Zustande kam dies durch die Übernahme des ECM-Bereichs von DELL/EMC durch Opentext. Als weitere bedeutende Entwicklungen betrachtet Gartner die Abspaltung der ECM-Software-Sparte von Lexmark und die des Bereichs »DocuShare« von Xerox.

Anzeige

Zunehmend starken Einfluss auf den ECM-Bereich haben Cloud-Office-Lösungen und Content Collaboration Plattformen, die zuvor eher in den Bereich Enterprise File Synchronization and Sharing (EFSS) fielen und nun beim Dokumentenmanagement anzusiedeln sind. Bemerkenswert erachtet Gartner auch das stetige Marktwachstum, das im Zuge der Digitalisierung von Geschäftsprozessen 2016 im Vergleich zum Vorjahr 8 Prozent betrug und ein globales Umsatzvolumen von 6,1 Milliarden Dollar generierte.

Hier lesen Sie, welche ECM-Anbieter sich im CSP Magic Quadrant tummeln.