23.09.2011 (as) Drucken
(4.7 von 5, 3 Bewertungen)

 DMS Expo:  Die Messebilanz

Kodak auf der DMS Expo (Bild: ECMguide.de)
Rund 11.000 Besucher kamen nach Angaben der Messegesellschaft zur DMS Expo, IT & Business und Focusreseller in den vergangenen drei Tagen nach Stuttgart. Damit liegt die Besucherzahl deutlich unter der von Messechef Ulrich Kromer angestrebten Zahl von 15.000, die er selbst als sehr ambitioniert bezeichnete. Trotzdem waren zumindest in der DMS-Expo-Halle viele Aussteller mit dem Messeverlauf zufrieden. »Obwohl ich im Vorfeld skeptisch war, hat mich die Veranstaltung positiv überrascht. Die Messe lief aus unserer Sicht besser als im Vorjahr«, freut sich Helmut Schünemann, Sales Director von Luratech, dessen Unternehmen Mitaussteller am VOI-Gemeinschaftsstand war. Hersteller wie Alfresco, ELO, Inotec, Kodak und windream konnten die Gelegenheit nutzen, Flagge zu zeigen und auch ihren Partnern eine Plattform bieten, Lösungen zu präsentieren.

Nach Aussagen der Aussteller kamen viele Besucher aus dem regionalen Umfeld, um die Lösungen von rund 520 Aussteller der Kombi-Veranstaltung zu sehen. Laut Ergebnis einer Besucherbefragung der Messegesellschaft stammten ein Drittel der Besucher aus einem Umkreis von 100 bis 300 Kilometern Entfernung, jeder Fünfte hatte aber auch eine weitere Anfahrt.

Guten Anklang fand das Rahmenprogramm mit über 300 Vorträgen und Diskussionsrunden. Die Cloud-Conference des Bitkom war mit rund 500 Teilnehmern ausgebucht. Voll besetzt waren meist auch die Plätze verschiedenster Vorträge in Halle 7. Hohes Besucherinteresse weckte beispielsweise die Keynote zu Enterprise 2.0 von Atle Skjekkeland, Vice President der internationalen Vereinigung der Hersteller und Anwender von Informations- und Dokumentmanagement-Systemen AIIM.

Die nächste DMS Expo soll nächstes Jahr wieder etwas später vom 23. bis 25. Oktober 2012 parallel zur IT & Business in Stuttgart stattfinden.


Kommentar schreiben
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
E-Mail-Management 28.01.2014 E-Mail-Management: Trends und Aussichten

Die E-Mail ist und bleibt die dominierende Kommunikationsform in der Geschäftswelt. Sie stärker mit den Geschäftsprozessen zu verzahnen, lautet die wesentliche Aufgabe des E-Mail-Managements, das über die reine Archivierung hinaus ist. Dies fördert den Hybridansatz aus client- und serverseitigem E-Mail-Management, macht aber entsprechenden Cloud-Anbietern das Leben schwer.

ECM-Trends 2014 15.01.2014 ECM-Trends 2014 in Deutschland

Über alle Branchen und Firmengrößen hinweg besteht eine  große Nachfrage nach Enterprise-Content- bzw. Dokumenten-Management-Systemen, um dokumentenbasierte Geschäftsprozesse zu verbessern. Dabei sind laut IDC und Branchenexperten Systeme gefragt, die Cloud-fähig und integrativ sind, Mobility-Anforderungen erfüllen und intuitive Bedienoberflächen besitzen.