28.08.2009 (eh) Drucken
(4.8 von 5, 22 Bewertungen)

ELO empfiehlt: klein starten mit großer Lösung in peto

Andreas Schulz
Ein Mittelständler, der sich prinzipiell für eine ECM-Lösung interessiert, kann die Lösung sicherlich nicht nebenbei einführen. Einige Dinge gibt schon zu beachten. Aber es ist kein Hexenwerk mehr. »Allgemein hängt die erfolgreiche Einführung einer Anwendung immer von verschiedenen Faktoren ab«, erläutert Andreas Schulz, Leiter internationales Produktmarketing beim Stuttgarter Softwarehaus ELO Digital Office, in einem Interview mit ECMguide.de über ECM-Trends auf dem Mittelstandsektor. »Aus Herstellersicht sind mindestens zwei Dinge anzumerken: Zum einen ist die frühzeitige Einbindung des Fachbereiches bzw. der Anwender ein wichtiger Erfolgsfaktor. Teilweise erleben wir bereits im Rahmen von Ausschreibungen und Präsentationen erste Tests mit potenziellen Anwendern.« Zum anderen sei die gesamte Planung des Projektes von entscheidender Bedeutung. »Daher lautet die Empfehlung, klein zu starten und die große Lösung dabei im Hinterkopf zu haben, um nicht Gefahr zu laufen, zu große und komplexe Projekte gegen die Wand zu fahren«, betont Schulz.

Auf der kommenden »DMS Expo« sieht er Themen wie Mobilität, Prozessintegration und Enterprise-Search im Fokus stehen – »und damit auch auf unserer Agenda«. Mit der Integration von Smartphones wie dem »iPhone« von Apple in das ELO-ECM-System will man einen Lösungsansatz für die wachsende Mobilität der Informationsarbeiter bieten (ECMguide.de berichtete). »Die Integration in die Geschäftsprozesse auf Basis der nahtlosen Verzahnung mit führenden Geschäftsanwendungen wie ERP-Systemen ist ein weiterer Trend, der geschäftskritisch und von längerer Dauer sein wird«, ist sich Schulz sicher. »Abschließend sehen wir die intelligente Unternehmenssuche im Intranet im Zusammenspiel mit den unterschiedlichsten Anwendungen und Datenbeständen als wettbewerbsentscheidendes Thema.«

Das komplette EMCguide.de-Interview mit ELO-Manager Andreas Schulz über »ECM im Mittelstand« >>

ECMguide.de-Interview mit ELO-Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach über »Archivierungslösungen für Mittelstand« >>

ECMguide.de-Interview mit ELO-Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach über Trends auf dem DMS-Markt >>

2008er ECMguide.de-Interview mit ELO-Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach über »ECM im Mittelstand« >>

ELO Digital Office >>
. Kommentar schreiben

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
E-Mail-Management 28.01.2014 E-Mail-Management: Trends und Aussichten

Die E-Mail ist und bleibt die dominierende Kommunikationsform in der Geschäftswelt. Sie stärker mit den Geschäftsprozessen zu verzahnen, lautet die wesentliche Aufgabe des E-Mail-Managements, das über die reine Archivierung hinaus ist. Dies fördert den Hybridansatz aus client- und serverseitigem E-Mail-Management, macht aber entsprechenden Cloud-Anbietern das Leben schwer.

ECM-Trends 2014 15.01.2014 ECM-Trends 2014 in Deutschland

Über alle Branchen und Firmengrößen hinweg besteht eine  große Nachfrage nach Enterprise-Content- bzw. Dokumenten-Management-Systemen, um dokumentenbasierte Geschäftsprozesse zu verbessern. Dabei sind laut IDC und Branchenexperten Systeme gefragt, die Cloud-fähig und integrativ sind, Mobility-Anforderungen erfüllen und intuitive Bedienoberflächen besitzen.