29.07.2008 (eh) Drucken
(4.1 von 5, 8 Bewertungen)

EMC: Michael Hammerstein überrascht als Geschäftsführer

 Zum Vergrößern anklicken! 
Michael Hammerstein, Geschäftsführer, EMC (Bild stammt noch aus Getronics-Zeiten)

Große Personalveränderungen bei EMC Deutschland. Dass Geschäftsführer Jochen Moll hausintern wechselt, war EMC-Mitarbeitern seit letzter Woche bekannt. Nun gibt es einen Nachfolger: Michael Hammerstein. Er war zuletzt bei der deutschen Niederlassung des niederländischen IT-Dienstleisters Getronics als Geschäftsführer tätig.

In seinen Tätigkeitszeitraum fiel allerdings eine Schwächephase des Unternehmens. Er hatte mehr mit Entlassungen zu kämpfen als mit Aufbauarbeit. Vor Getronics war er unter anderem für Wang und Xerox tätig. Im Bereich Storage ist er allerdings unbekannt. Moll soll noch im Laufe des dritten Quartals in einer neuen international strategischen Position für EMC auftauchen.

Praktisch zeitgleich meldet EMC, dass der langjährige Marketingleiter Malte Rademacher wechselt. Und zwar hausintern auf die neu geschaffene Funktion als Director Industry Relations. In dieser neuen Aufgabe soll er die Positionierung und Vertretung der Interessen von EMC in Verbänden und Gremien verantworten. Neben der Storage Networking Industry Association (SNIA) zählen dazu auch Bitkom und das American Chamber of Commerce. Daneben wird Rademacher für die Weiterentwicklung der Aktivitäten im Bereich »Corporate Social Responsibility« (CSR) federführend sein.

Nachfolger von Rademacher wird ab 1. August 2008 Frank Gülpen. Als neuer Marketing Manager zeichnet er für die Entwicklung und Umsetzung des deutschen Marketing-Mixes verantwortlich. In seinen Aufgabenbereich fällt somit auch die Positionierung der Marke EMC in Deutschland sowie des hiesigen Marktangangs.

Der 31-jährige Diplom-Wirtschaftsinformatiker (BA) berichtet an Hani Roumieh, Director Field Marketing EMEA. Bevor er zu EMC wechselte, war Gülpen Händlerberater für Marketing bei Porsche, wo er für die Entwicklung einer neuen Abteilung zur Beratung von Autohändlern für die Entwicklung, Planung und Umsetzung von Marketingkonzepten verantwortlich war. Zu den Stationen seiner Porsche-Karriere zählen neben seiner mehrjährigen Tätigkeit als Assistent der Geschäftsleitung die Analyse von Märkten und Vertriebswegen wie das Lifecycle-Marketing.

EMC Deutschland >>
.


Posteingangslösungen 13.04.2015 Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen

Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen Ein Geschäftsbrief, der beim Eintreffen an das adressierte Unternehmen bereits digitalisiert wird, lässt sich schneller und effizienter bearbeiten als in Papierform. Hierfür benötigen Unternehmen zentrale elektronische Posteingangslösungen, die als Komponenten eines ECM-Systems zu verstehen sind. Trotz einem hohen technischen Entwicklungsstand, kommt es immer wieder zu trivialen Problemen.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
Information Governance 09.04.2014 Information Governance hat Folgen für die Archivierung

Information Governance hat Folgen für die Archivierung Bei Information Governance geht es für Unternehmen um den Umgang mit Informationen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Archivierungsstrategien sind diesem Ansatz entsprechend auszurichten. Compliance-Aspekte spielen bei der Archivierung und damit auch bei Information Governance eine zentrale Rolle.