23.04.2012 (eh) Drucken
(5 von 5, 1 Bewertung)

GID migriert E-Mail-Archive mit »TransVault Migrator«

  • GID migriert E-Mail-Archive mit »TransVault Migrator«
  • Migration von E-Mail-Archiven ist unbeliebtes Thema
  • Beweisführung jedes migrierten Elements ist sichergestellt
Migrieren mit »TransVault Migrator« (Bild: Transvault Software)
Migrieren mit »TransVault Migrator« (Bild: Transvault Software)
Das Migrieren von E-Mail-Archiven soll einfacher werden. Aus diesem Grund hat der Kölner Systemintegrator Global Information Distribution (GID) sein Produktportfolio um die Softwarelösung »TransVault Migrator« von Transvault Software erweitert. Mit dieser Windows-basierten Anwendung können E-Mail-Archive in alternative oder technologisch neuere Archive und Messaging-Plattformen migriert werden.

GID betont, dass jede Datenbewegung genau protokolliert wird, womit die Integrität und Verfügbarkeit der Daten sichergestellt sei und Compliance-Vorgaben eingehalten werden können. Die Migration könne sogar im laufenden Betrieb erfolgen. Ein internationales Netz von Migrations-Spezialisten und die Unterstützung von über 800 verschiedenen Archiv-Plattformen machen Transvault-Migrator laut GID zum »größten Migrationssystem der Welt«.

Migration von E-Mail-Archiven ist unbeliebtes Thema

Die Migration von E-Mail-Archiven ist für IT-Administratoren ein unbeliebtes Thema. Das Risiko, dass elektronische Nachrichten dabei verloren gehen, ist groß. Darüber hinaus ist das anschließende individuelle Einstellen der E-Mail-Konten mit hohem Aufwand verbunden. Anlässe für die Migration von E-Mail-Archiven sind beispielsweise veraltete Systeme, Support-Ablauf oder Systemwechsel zum Beispiel von Lotus-Notes zu Exchange oder anders herum. Des Weiteren müssen in der Regel bei Firmenzusammenschlüssen oder Akquisitionen E-Mail-Archive zusammengeführt werden.

Die Software Transvault-Migrator sorgt bei der E-Mail-Migration dafür, dass die archivierten Daten durch Profiling- und Management-Optionen optimiert werden. Um eine durchgängige Transparenz für den Benutzer beizubehalten, können Shortcuts in den Mailboxen der Anwender aktualisiert, entfernt oder nahtlos in das neue System konvertiert werden.

Beweisführung jedes migrierten Elements ist sichergestellt

Ein ausführliches Auditing jedes migrierten Elements soll überdies die Beweisführung sichern und die Einhaltung der Compliance-Vorgaben garantieren. »Wir haben den Transvault-Migrator intensiv getestet«, sagt Guenter Heissler, CTO bei GID, »und sind von seiner Performance und Sicherheit begeistert.«

. Kommentar schreiben
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
E-Mail-Management 28.01.2014 E-Mail-Management: Trends und Aussichten

Die E-Mail ist und bleibt die dominierende Kommunikationsform in der Geschäftswelt. Sie stärker mit den Geschäftsprozessen zu verzahnen, lautet die wesentliche Aufgabe des E-Mail-Managements, das über die reine Archivierung hinaus ist. Dies fördert den Hybridansatz aus client- und serverseitigem E-Mail-Management, macht aber entsprechenden Cloud-Anbietern das Leben schwer.

ECM-Trends 2014 15.01.2014 ECM-Trends 2014 in Deutschland

Über alle Branchen und Firmengrößen hinweg besteht eine  große Nachfrage nach Enterprise-Content- bzw. Dokumenten-Management-Systemen, um dokumentenbasierte Geschäftsprozesse zu verbessern. Dabei sind laut IDC und Branchenexperten Systeme gefragt, die Cloud-fähig und integrativ sind, Mobility-Anforderungen erfüllen und intuitive Bedienoberflächen besitzen.