22.11.2017 (as) Drucken
(4.7 von 5, 3 Bewertungen)

In Österreich ist Hyland künftig durch Artaker vertreten

  • Inhalt dieses Artikels
  • Hyland-Lösungen ergänzen Artakers ECM-Portfolio
  • ECM-Verantwortlicher von Artaker vergewisserte sich beim OnBase Summit

Rund 20 Jahre ist der österreichische IT-Provider Artaker Computersysteme schon Partner des ECM-Anbieters Saperion. Nach der Übernahme der Lexmark-Enterprise-Software-Sparte, zu der Saperion zählte, durch Hyland, erweitert Artaker diese Partnerschaft nun um dessen ECM-System »Hyland OnBase«. Damit ist Artaker mit rund 40 Mitarbeitern, von denen 15 auf ECM-Projekte spezialisiert sind, der erste rein österreichische Hyland-Partner.

Anzeige

Hyland-Lösungen ergänzen Artakers ECM-Portfolio

Abgesehen von den Saperion- und Hyland-Lösungen gehört zu Artakers ECM-Portfolio »Microsoft Sharepoint« als Collaboration-Plattform. Zum bisherigen Saperion-Kundenkreis von Artaker zählen unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Immobilienverwaltung und Logistik.

Im Fokus der Hyland-Allianz steht die ganzheitliche Unterstützung von großen und mittelständischen Unternehmen bei der Umsetzung digitaler Transformationsvorhaben in Österreich und den angrenzenden Ländern. In Zukunft will Artaker sowohl Hyland Onbase anbieten als auch die Saperion-Plattform weiterhin unterstützen.

ECM-Verantwortlicher von Artaker vergewisserte sich beim OnBase Summit

Davon, wie Hyland beide Plattformen weiter entwickelt, überzeugte sich Dr. Helmut Szpott, Leiter Competence Center Enterprise Content Management von Artaker auf der vor kurzem stattgefundenen Anwender- und Partnerveranstaltung »OnBase Summit« in Berlin. Gegenüber ECMguide.de zeigte sich Szpott optimistisch, was die neue Konstellation betrifft: »Hyland weiß, wo wir uns bewegen, hat ein gutes Verständnis für aktuelle Themen und besitzt viel ECM-Kompetenz, was verschiedene Marktforscher wie Gartner und Ovum ebenfalls belegen.«

Das gemeinsame Angebot von Artaker Computersysteme und Hyland umfasst den gesamten Technologie- und Servicelebenszyklus von der strategischen Beratung, über das Lösungsdesign, die Anpassung der Software an die jeweiligen Geschäftsprozesse der Kunden und die Implementierung bis hin zum Support.