15.04.2011 (eh) Drucken
(3.7 von 5, 3 Bewertungen)

Kein Gerücht mehr: VOI zieht’s zum Bitkom

  • Inhalt dieses Artikels
  • Kleinere Unternehmen befürchten Untergang
  • Bitkom wird ECM-Thema angehen – mit und ohne VOI
  • Außerordentliche Mitgliederversammlung am 6. Juni 2011

Andreas C. Nowottka
Die Wogen unter den Mitgliedern des DMS/ECM-Branchenverbandes VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. schlagen derzeit hoch. Diskuktiert die VOI-Vorstandschaft doch mit dem wesentlich größeren IT-Verband Bitkom über ein mögliches Zusammengehen. Doch außer Gerüchten dringt nicht viel nach außen. In Xing-Foren wird heftig diskutiert. Eine öffentliche Stellungnahme seitens des VOI gibt es nicht.

Doch der VOI-Vorstand hat zumindest in einer E-Mail alle VOI-Mitglieder kürzlich informiert. Die auch ECMguide.de vorliegende E-Mail besteht aus Stellungnahme, Fragen&Antworten-Komplex und einer 27-seitigen Präsentation. Und darin heißt es gleich zu Beginn unmissverständlich: »Der Vorstand des VOI schlägt einstimmig die Fusion (Verschmelzung) mit dem Bitkom vor.«

Kleinere Unternehmen befürchten Untergang

Das ruft natürlich vor allem bei kleineren Unternehmen, Freiberuflern oder Consulting-Agenturen Ängste hervor, wonach sie und ihre Anliegen in einem übermächtigen Bitkom untergehen könnten. Die Diskussionen bei Xing zeigen dies sehr deutlich. Denn der VOI zeichnete sich dahingehend aus, dass auch Randthemen aus dem ECM-Umfeld aufgenommen wurden. Kleinere Firmen fühlten sich deshalb gut aufgehoben. Dagegen nehmen größere Unternehmen im VOI eher eine klare Position pro Bitkom ein.

Zwar wurde in früheren Jahren, zuletzt 2002, schon mal ein Zusammengehen des VOI und des Bitkom durchdiskutiert, aber letztendlich von den Mitgliedern abgelehnt. Viele VOI-Mitglieder fragen sich, was heute anders wäre. Hier hat freilich der VOI-Vorstand nun gute Argumente in der Hand. Zum einen: Früher wäre es ein Schlucken des VOI durch den Bitkom gewesen – heute wäre es indes eine Verschmelzung, der VOI würde rund ein Fünftel der Stimmen im Bitkom ausmachen. Das Thema ECM wäre der größte Bereich im Bitkom.

Bitkom wird ECM-Thema angehen – mit und ohne VOI

Und zum anderen wurden Thematiken wie ECM, IT-Compliance, E-Mail-Archivierung, revisionssichere Archivierung und Collaboration in den letzten Jahren immer bedeutender. Heißt: Der Bitkom muss diese Themen angehen – mit und ohne VOI. Geht der Bitkom diese Themen ohne VOI an, bestünde laut VOI-Vorstand die sicherlich berechtigte Gefahr, dass die größeren VOI-Mitglieder endgültig in den Bitkom wechselten – und der VOI somit so oder so in die Bedeutungslosigkeit abrutscht. (Derzeit gibt es 21 Unternehmen mit Doppelmitgliedschaften im VOI und Bitkom. VOI blickt aktuell auf 260 Mitglieder, Bitkom auf rund 1.000.)

»Freilich birgt eine Verschmelzung auch Risiken. So gab es in der Vergangenheit durchaus berechtigte Fragen, ob der VOI sein spezielles Profil und seine Eigenständigkeit verlieren würde«, schreibt VOI-Vorstandsvorsitzender Andreas C. Nowottka an die VOI-Mitglieder. »Wahr ist, dass bei einer Verschmelzung der VOI als eingetragener Verein seine juristische Eigenständigkeit aufgibt. Es ist jedoch das erklärte Ziel von VOI und Bitkom, die bewährten Arbeitsstrukturen im Rahmen eines neuen ‚Kompetenzcenters VOI’ im Bitkom weitestgehend zu erhalten bei größtmöglicher Eigenständigkeit der Regionalgruppen und Arbeitskreise sowie des gesamten Kompetenzbereichs. Diese Ziele und konkrete Umsetzungsmaßnahmen sind im aktuellen Entwurf des Verschmelzungsvertrags verbindlich festgeschrieben. Auch die sehr konstruktive Art, in der diese Verhandlungen geführt wurden, bestärkt uns in der Einschätzung, dass der Bitkom sehr ernsthaft an einer Zusammenarbeit mit uns auf Augenhöhe interessiert ist.«

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 6. Juni 2011

Über die Verschmelzung soll es nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung am 6. Juni 2011 geben. Einziger Tagesordnungspunkt wird der Beschluss über den Verschmelzungsvertrag sein. Die offizielle Einladung an die Mitglieder soll schon bald erfolgen.

Es könnte auch eine kleine Zerreißprobe für den VOI werden. Ausgerechnet im Jahr des 20. Geburtstags, und just nachdem die VOI-Website nach langen internen Diskussionen endlich vor wenigen Tagen kräftig aufgefrischt wurde.

.
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Kodak alaris