21.01.2012 (eh) Drucken
(4 von 5, 1 Bewertung)

 CeBIT:  Mach fokussiert auf effiziente Verwaltungslösung

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Es geht um weit mehr als nur um neue Software«
  • Neue Software-Generation »Mach M2« wird vorgestellt
Holger Danowsky
»ERP 2.0« lautet das Motto des Lübecker E-Government-Spezialisten Mach auf der diesjährigen CeBIT (6. bis 10. März 2012 in Hannover). Wie lauten die zehn Erfolgsfaktoren für ERP-Software im Public-Sector? Wie legen die Verwaltungen die Basis für flexibles und kostenorientiertes IT-Management? Welche Betriebsmodelle sind passend – klassisch oder Cloud? Und immer wichtiger: Auswertungen, Reports, Prognosen – kurz: BI (Business Intelligence). Antworten auf diese und andere Herausforderungen stellt Mach in den Mittelpunkt diverser Praxisvorträge auf seinem Messestand.

»Die CeBIT ist die IT-Leitmesse überhaupt. Wir als Mach konzentrieren uns auf die spezifischen Herausforderungen des öffentlichen Sektors«, sagt Mach-Vorstand Holger Danowsky. »Dabei haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Verwaltungen passgenaue Lösungen für Finanzen, Personal, Prozesse und Analyse zu präsentieren. Das wollen andere sicher auch – aber wir haben hervorragende Argumente.«

»Es geht um weit mehr als nur um neue Software«

Die Anforderungen an die Verantwortlichen im öffentlichen Sektor werden laut Mach immer größer: Kundenorientierung auf der einen, attraktive Arbeitsplätze auf der anderen Seite, dazu eine komplexe IT-Landschaft und die wachsenden Ansprüche an das Berichtswesen. Als integrierter Lösungsanbieter unterstützen die Lübecker öffentliche Einrichtungen über das gesamte IT-Projekt: Beratung, Implementierung, Integration und Betriebsmodelle ergänzen spezialisierte ERP-Software für den Public-Sector.

»Bei der Verwaltungsmodernisierung geht es um weit mehr als nur um neue Software«, sagt Danowsky. »Deren Integration in die bestehende IT-Umgebung ist ein genauso wichtiger Punkt. Wir stehen als Lösungspartner sowohl mit der richtigen Software als auch mit umfangreichen Dienstleistungen zur Seite. Dabei können wir auf unser Know-how aus Projekten mit über 1.000 Kunden zurückgreifen.«

Neue Software-Generation »Mach M2« wird vorgestellt

Innovatives Highlight auf dem Mach-Messestand ist die neue Software-Generation »Mach M2«. Sie setzt die bekannten Mach-ERP-Lösungen fort, basiert vollständig auf Web-2.0-Technologie und glänzt mit einem laut Mach »einzigartigem Bedienkomfort«. Aktuell befindet sich Mach M2 bei den ersten Einrichtungen in der Pilotphase.

»Die bisherigen Rückmeldungen sind äußerst positiv«, sagt Dr. Eike Schmidt, Leiter Systementwicklung bei Mach. »Auf der CeBIT werden wir weitere Features demonstrieren, die die Einzigartigkeit dieses speziell für den Public-Sector entwickelten Produktes untermauern.«

Mach auf der CeBIT 2012:
Halle 7, Stand D07

.
Elektronische Akte/E-Akte 29.05.2015 Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht

Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht Elektronische Akten zählen zu den Top-Themen im ECM-Bereich. Sie bieten ein hohes Nutzungspotenzial und sind oft die Einstiegsprojekte, um ECM-Systeme einzuführen. Das E-Government-Gesetz sowie Trends wie mobile Zugriffsmöglichkeiten und Collaboration befeuern das Thema ebenfalls.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
Posteingangslösungen 13.04.2015 Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen

Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen Ein Geschäftsbrief, der beim Eintreffen an das adressierte Unternehmen bereits digitalisiert wird, lässt sich schneller und effizienter bearbeiten als in Papierform. Hierfür benötigen Unternehmen zentrale elektronische Posteingangslösungen, die als Komponenten eines ECM-Systems zu verstehen sind. Trotz einem hohen technischen Entwicklungsstand, kommt es immer wieder zu trivialen Problemen.