17.03.2009 (eh) Drucken

Project Consult ist auf »MoReq2«-Tour

»MoReq2« (Model Requirements for the Management of Electronic Records Version 2) gilt als eine der wichtigsten Spezifikationen für elektronisches Dokumenten- und Records-Management (RM) in Europa und rückt vor dem Hintergrund steigender Anforderungen an Compliance und Wirtschaftlichkeit beim Einsatz von RM-Lösungen immer stärker ins Blickfeld. In ihrem Seminar »Records Management für die effektive und sichere Dokumentation der Geschäftstätigkeit« bietet Project Consult Anwendern jetzt die Möglichkeit, Records-Management im Rahmen von Seminaren praxisnah näher kennen zu lernen: Dienstag, 12. Mai 2009 in Frankfurt, und Donnerstag, 14. Mai 2009 in München.


Der Begriff des Records-Management ist im deutschen Sprachraum bislang noch wenig verbreitet und wird oft mit elektronischer Archivierung gleichgesetzt. Gleichwohl finden sich viele Ansätze aus der Archivierung hier wieder; vor allem ist Records-Management eine wichtige Komponente von ECM (Enterprise Content Management), die besonders zur Erfüllung von Information-Management-Compliance notwendig ist. Records-Management hat damit maßgeblichen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen, welche sich durch den Einsatz von ECM-Lösungen und die Straffung von Geschäftsprozessen deutlich erhöhen lässt.

In dem von ECM-Berater Dr. Ulrich Kampffmeyer geleiteten Seminar erfahren die Teilnehmer alles, was sie über Einsatz und Nutzen von Records-Management wissen sollten und wie sie ihre Informationen mit dem neuen Moreq2-Standard effizient verwalten können. Darüber hinaus berichten Referenten der beteiligten Hersteller über »Aktenpläne, Ordnungsstrukturen und Visualisierung im Records-Management« (Saperion), »Records-Management und Archivierung« (SER Solutions Deutschland), »MoReq2 Tests und Zertifizierung« (imbus), »Records-Management und Outsourcing« (Iron Mountain), »Records-Management, Workflow und Case-Management« (IBM) und »Virtuelle Akte und Workflow in Verbindung mit Records Management« (Open Text).

Das Augenmerk der einzelnen Vorträge liegt dabei auf: Wie erschließt und verwaltet man Informationen und sichert die Dokumentation von Geschäftsprozessen? Welche Records-Management-Anwendung ist als standardisiertes, austauschbares und kompatibles Produkt für mein IT-Portfolio geeignet? Werden die Compliance-Vorgaben erfüllt? Im Abschluss können die Teilnehmer die Auswirkungen für die eigenen Anwendungen mit den Referenten diskutieren.

Das Seminar bietet seinen Teilnehmern somit die Möglichkeit, die Bedeutung von Moreq2 einzuschätzen und die Umsetzung in Records-Management-Produkte und -Lösungen kennen zu lernen. Zielgruppe der Veranstaltung sind Führungskräfte, Projektleiter und Verantwortliche im Bereich Informations-, Records,- und Enterprise-Content-Management aus allen Branchen.

Mehr über die »Records Management Roadshow 2009« >>

Vergünstigte Konditionen für ECMguide.de-Leser >>

ECMguide.de-Interview mit Project Consult-Geschäftsführer Dr. Ulrich Kampffmeyer über die ECM-Trends im Jahr 2009 >>

ECMguide.de-Backgrounder mit Project Consult-Geschäftsführer Dr. Ulrich Kampffmeyer über »Fragen und Antworten zur elektronischen Rechnung« >>

Was man unter Records und Records-Management versteht >>

Project Consult Unternehmensberatung >>
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Inotec
Kodak alaris