10.02.2017 (as) Drucken
(4 von 5, 4 Bewertungen)

Ricoh bringt mit Pro C5200s Mittelklasse-Farbdrucksystem

  • Inhalt dieses Artikels
  • Optionales Zubehör hilft bei Broschüren und Übergrößen
  • Bislang macht Ricoh keine Preisangaben

Ricoh will Ende Februar das Einzelblatt-Farbdrucksystem Pro C5200s einführen (Bild: Ricoh)In Deutschland plant Ricoh für Ende dieses Monats das digitale Einzelblatt-Farbdrucksystem Ricoh »Pro C5200s« auf den Markt zu bringen. Laut Ricoh eignet sich das System mit seinen flexiblen Produktionsfunktionen für Druckdienstleister, Akzidenzdruckereien, Hausdruckereien und Marketingabteilungen. Damit sollen Erzeugnisse wie Umschläge und Banner mit Drei- und Vierfachfalzungen herzustellen sein, die bislang nur mit den oberen Modellklassen von Ricoh möglich sind. Laut Hersteller ist auch die Bildqualität mit der von anderen hochklassigen, digitalen Vierfarb-Bogendrucksystemen von Ricoh vergleichbar.

Optionales Zubehör hilft bei Broschüren und Übergrößen

Die neue Modellreihe druckt mit einer Auflösung von 1200 x 4800 dpi auf einem Medienspektrum von maximal 360 g/Quadratmeter, das von Postkartengröße bis zu 323 x 480 mm reicht. Übergrößen bis zu Längen von 698 mm lassen sich mit zusätzlichen Papierschächten verarbeiten. Optional sind für den Pro C5200s eine Deckblatt-Einschieß-Einheit und ein Broschüren-Finisher mit Rückendrahtheftung und Falzfunktion erhältlich, was die Herstellung von Broschüren erleichtert.

Die C5200s-Modelle erreichen eine Ausgabegeschwindigkeit von 65 Seiten pro Minute während die C5210s-Modelle auf bis zu 80 Seiten pro Minute kommen. Die Scan-Auflösung beträgt 600 dpi und die Scangeschwindigkeit im Smplex-Betrieb beläuft sich auf 120 Bilder pro Minute und im Duplex-Betrieb auf 220 Bilder pro Minute.

Bislang macht Ricoh keine Preisangaben

Mit einer Papierkapazität von bis zu 8250 Blatt ermöglicht die Modellreihe Pro C5200s lange Produktionsläufe, auch wenn die Druckmedien wechseln. Das System besitzt relativ kompakte Abmessungen von 799 x 880 x 1.230 mm inklusive automatischen Dokumenteneinzug und findet daher auch in beengten Umgebungen Platz. Preisangaben machte Ricoh bislang nicht.



Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Inotec
WMD