02.11.2017 (as) Drucken
(4.5 von 5, 2 Bewertungen)

Signature Perfect ermöglicht beweisfähige digitale Unterschrift

  • Inhalt dieses Artikels
  • Signature Perfect entwickelt Signatur-Software
  • Neueste Adobe-Reader-Version vereinfacht elektronisches Signieren

Mit »SigPDF 8.8« unter »Adobe Reader 11.0.7« digital unterschreiben (Bild: Signature Perfect)Mit »SigPDF 8.8« unter »Adobe Reader 11.0.7« digital unterschreiben (Bild: Signature Perfect)Das Frankfurter Unternehmen Signature Perfect stellt mit »SigPDF 8.8« die neueste Version seines Plugins zur Verfügung, das neben »Windows 10« auch »Adobe Reader DC 2017« unterstützt. Sigpdf kommt vor allem dort zum Einsatz, wo PDF-Dokumente ausschließlich digital unterschrieben werden sollen. »Bei der Unterschrift auf einem Tablet oder einem anderen berührungssensitiven Endgerät werden mit Sigpdf unter anderem biometrische Daten wie Schreibgeschwindigkeit und Schreibdruck erfasst und verschlüsselt übermittelt. So kann im Klärungsfall einfach ermittelt werden, ob die Unterschrift tatsächlich von der angegebenen Person stammt«, berichtet Rolf Schmoldt, Geschäftsführer von Signature Perfect gegenüber ECMguide.de. Die biometrischen Daten der Unterschrift bilden das gesetzlich erforderliche Identifikationsmerkmal, das eine fortgeschrittene elektronische Signatur erfordert. Ansonsten wäre ein elektronisches Zertifikat notwendig, wozu sich unterschreibende Personen registrieren müssten.

Anzeige

Signature Perfect entwickelt Signatur-Software

Signature Perfect hat sich auf Signatur-Software zur Erstellung fortgeschrittener elektronischer Signaturen für PDF-Dokumente fokussiert. Mit der Lösung Sigpdf lassen sich komplexe PDF- oder Lifecycle-Formulare für Bearbeitungsprozesse, Qualitätsmanagement, Genehmigungsverfahren, Serviceberichte und sonstige denkbare dokumentenbasierte Prozesse realisieren. Speziell hat sich Signature Perfect in den letzten Jahren auf den Nischenmarkt für »SAP Interactive Forms by Adobe« konzentriert und dabei Kunden aus dem Umfeld Nahrungsketten, Verpackung, Service und Energie mit mehreren tausend Arbeitsplätzen in Deutschland, Österreich, England und Spanien gewinnen können.

Neueste Adobe-Reader-Version vereinfacht elektronisches Signieren

Aktuell erlangt jedoch mit »Adobe Reader 11.0.7« die Signierung von Standard-PDF-Dokumenten und -Formularen für Signature Perfect immer mehr an Bedeutung. Grund dafür ist, dass die Nutzer nicht mehr mit Reader-Rechten ausgestattet werden müssen, um eine Signierung mit dem Adobe Reader zu ermöglichen. Die Option »Unterschrift platzieren« lässt sich nun leichter im Adobe Reader nutzen. So können jetzt auch einfache PDF- und PDF/A-Dokumente wie Konstruktionspläne mit manuell im PDF platzierbaren Signaturen versehen werden. »Unternehmen sind nun in der Lage, viel günstiger elektronische Formulare mit Unterschriftsfeldern zu erzeugen. Für uns kann dies eine Zunahme von Anfragen aus dem Umfeld von kleineren und mittleren Unternehmen bedeuten«, meint Schmoldt. Neben den Unterschriften-Pads von signotec und StepOver unterstützt Sigpdf auch die Erfassung von Unterschriften und deren biometrischer Daten auf Windows Tablet PCs.