14.11.2011 (eh) Drucken
(4.5 von 5, 2 Bewertungen)

So setzen Sie Records-Management rechtssicher ein

Dr. Ulrich Kampffmeyer
In zwei Wochen ist es soweit. Wie Anwender Compliance-Anforderungen mit Records-Management erfüllen und dennoch dabei wirtschaftlich arbeiten ist einer der Leitgedanken des »5. Fachtag Records Management«, der am 29. November 2011 in Frankfurt tagt. Unter der Leitung von Dr. Ulrich Kampffmeyer von Project Consult stehen Themen wie die Entwicklung des RM-Marktes hinsichtlich Standards, Anwendungen und vor allem Trends im Vordergrund. Weitere Diskussionsthemen sind moderne Produkte und Anwendungsszenarien führender Anbieter, Grundlagenwissen zum Thema Schriftgutverwaltung und Records-Management sowie die Schere zwischen rechtlichen Anforderungen (Compliance) und wirtschaftlicher Nutzung (Integration in Anwendungslösungen).

Einer der Hauptzwecke zur Nutzung von Records-Management-Systemen ist bekannterweise die Umsetzung von Compliance-Vorgaben im Unternehmen. Records-Management wurde dazu entworfen, rechtliche und regulative Anforderungen zu erfüllen. Hierzu gehören der Nachweis von Vollständigkeit, Richtigkeit und Ordnungsmäßigkeit ebenso wie Protokollierung, Aufbewahrungsfristen, Retention-Policies, Legal-Hold, E-Discovery und andere Themen im Rahmen der Governance eines Unternehmens.

Interessante Themenauswahl

Dr. Kampffmeyer referiert beispielsweise über »Grundlagen, Standards & Trends«. Dr. Olaf Holst von Optimal Systems geht auf »Records Management als Bestandteil von ECM-Suiten« ein. Richtiggehend provokativ ist die Präsentation »Wegschmeißen, Wohlfühlen, Wichtiges finden – weniger ist mehr«, die Thomas Schrenk von IBM Deutschland hält. Weiterhin sind noch mit dabei: d.velop, Iron Mountain, HP, Qumram, Saperion, SER und T-Systems. Tickets können hier bezogen werden.

. Kommentar schreiben
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
E-Mail-Management 28.01.2014 E-Mail-Management: Trends und Aussichten

Die E-Mail ist und bleibt die dominierende Kommunikationsform in der Geschäftswelt. Sie stärker mit den Geschäftsprozessen zu verzahnen, lautet die wesentliche Aufgabe des E-Mail-Managements, das über die reine Archivierung hinaus ist. Dies fördert den Hybridansatz aus client- und serverseitigem E-Mail-Management, macht aber entsprechenden Cloud-Anbietern das Leben schwer.

ECM-Trends 2014 15.01.2014 ECM-Trends 2014 in Deutschland

Über alle Branchen und Firmengrößen hinweg besteht eine  große Nachfrage nach Enterprise-Content- bzw. Dokumenten-Management-Systemen, um dokumentenbasierte Geschäftsprozesse zu verbessern. Dabei sind laut IDC und Branchenexperten Systeme gefragt, die Cloud-fähig und integrativ sind, Mobility-Anforderungen erfüllen und intuitive Bedienoberflächen besitzen.