23.11.2011 (as) Drucken
(4 von 5, 2 Bewertungen)

 CeBIT:  Vorschau auf die CeBIT 2012

  • Inhalt dieses Artikels
  • Business Intelligence Forum von BARC
  • Innovationswettbewerb für Start-ups
Vier Fokusthemen der CeBIT (Foto: Deutsche Messe)
Nach der Premiere in diesem Jahr setzt die CeBIT auch 2012 das Konzept mit den vier Plattformen pro, lab, gov und life fort. Die ECM-Branche ist vorwiegend im Bereich CeBIT pro angesiedelt, der Business IT, Telekommunikation und Netzwerke sowie ITK-Infrastruktur umfasst. Halle 3 wird wieder das größte Sammelbecken für ECM-Aussteller sein.
Nach dem Start der ECM-Initiative des BITKOM zur DMS Expo im September tritt der ITK-Verband hier erstmals in der breiten Öffentlichkeit mit einem ECM-Angebot in Erscheinung. Der ECM Solutions Park mit einer Sonderschau zu Output-Management bietet Unternehmen unter der Schirmherrschaft des Bitkom eine Ausstellungsplattform. Neben den Ausstellungsflächen beinhaltet er ein Vortragsforum und ein ECM-Café.

Business Intelligence Forum von BARC

Für ECM-Experten dürfte auch eine weitere Premiere spannend werden, die in Halle 6 stattfindet. Hier veranstaltet das Business Application Research Center (BARC) ein Business Intelligence Forum, das ebenfalls einen Ausstellungs- und Vortragsbereich umfasst. Analytics und Big Data mit Lösungen für Echtzeitanalysen riesiger Datenmengen aus Unternehmensanwendungen, Social Media und vielen anderen Kanälen, die zum Beispiel für Prognosen des Kundenverhaltens eingesetzt werden, spielen hierbei eine große Rolle. Wie ECMguide.de bereits berichtete sehen IT-Schwergewichte wie IBM diesen Bereich als den großen Wachstumsmarkt der kommenden Jahre.

Für ECM- wie für alle ITK-Unternehmen interessant ist aufgrund des IT-Fachkräftemangels die Joboffensive der CeBIT mit erweiterten Recruiting-Aktivitäten. Über eine neue Kooperation mit monster.de veranstaltet die CeBIT eine Online-Jobbörse, die bereits im Vorfeld der CeBIT aktiviert wird. Während der Messe können die Firmen und die Kandidaten dann in direkten Kontakt treten, wofür sich auch der erstmals stattfindende »Recruiting Day« am CeBIT-Samstag eignet.

Innovationswettbewerb für Start-ups

Start-ups macht die CeBIT ebenfalls ein attraktives Neuangebot. Noch bis zum 30. November können sich junge Unternehmen im Bereich mobiler IT-Lösungen bewerben, einen von 50 kostenlosen CeBIT-Messeständen zu ergattern. In der »Hall of Innovation« erhalten die Gewinner einen von bekannten Architekten und Künstlern gestalteten Messestand. Bislang sind für den Innovationswettbewerb »Code_n12« 200 Bewerbungen aus 26 Ländern eingegangen.

Abgerundet wird die CeBIT durch ein interessantes Konferenzprogramm mit hochkarätigen Rednern wie Kevin Turner von Microsoft, Michael Rhodin von IBM und Werner Vogels von Amazon. Der Besuch der Vorträge, die auch im Internet verfolgt werden können, ist im CeBIT-Eintrittspreis enthalten. 70.000 Einzel-Downloads erfuhren alleine die Vorträge aus diesem Jahr.
Weiterführende Links
Informationen zum ECM Solutions Park des Bitkom
Informationen zum Business Intelligence Forum von BARC
Innovationswettbewerb Code_n12

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
Inotec
Kodak alaris
Elektronische Akte/E-Akte 29.05.2015 Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht

Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht Elektronische Akten zählen zu den Top-Themen im ECM-Bereich. Sie bieten ein hohes Nutzungspotenzial und sind oft die Einstiegsprojekte, um ECM-Systeme einzuführen. Das E-Government-Gesetz sowie Trends wie mobile Zugriffsmöglichkeiten und Collaboration befeuern das Thema ebenfalls.

Posteingangslösungen 13.04.2015 Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen

Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen Ein Geschäftsbrief, der beim Eintreffen an das adressierte Unternehmen bereits digitalisiert wird, lässt sich schneller und effizienter bearbeiten als in Papierform. Hierfür benötigen Unternehmen zentrale elektronische Posteingangslösungen, die als Komponenten eines ECM-Systems zu verstehen sind. Trotz einem hohen technischen Entwicklungsstand, kommt es immer wieder zu trivialen Problemen.