28.05.2012 (eh) Drucken
(3.3 von 5, 3 Bewertungen)

Wacom »Bamboo Paper« für’s iPad jetzt in Version 1.6

Wacom »Bamboo Paper«-App jetzt in Version 1.6
Wacom »Bamboo Paper«-App jetzt in Version 1.6
Mit der »Bamboo Paper«-App von Wacom lassen sich Ideen in Form von handgeschriebenen Notizen, Skizzen oder Zeichnungen auf dem Apple iPad festhalten und mit anderen teilen. 2,5 Millionen Mal wurde die App bislang laut Wacom heruntergeladen. Nun gibt es sie in der Version 1.6.

Mit dem Upgrade lassen sich nun Präsentationen illustrieren, die schönsten Familienfotos in Szene setzen oder einem Rezept visuelles Leben einhauchen: Bilder und Fotos lassen sich in das Notizbuch einfügen. Bilder und Fotos können mit handgeschriebenen Kommentaren versehen und beliebig auf der Seite platziert werden. Der Nutzer kann sogar Fotos mit dem iPad aufnehmen und direkt in die App einfügen – lebendiger und aktueller geht es kaum.

Bamboo-Paper-Notizbücher direkt in Dropbox oder Evernote sichern

Die App funktioniert zusammen mit dem »Bamboo Stylus duo«-Stift. Neu ist jetzt, dass alle Arbeiten bzw. einzelne Notizbücher der App, die vor fremden Blicken geschützt werden sollen – beispielsweise wenn sensible Informationen enthalten sind –, mit einem Passwort gesichert werden können. So hat der Nutzer jederzeit die Kontrolle, wer darauf zugreifen kann. Zusätzlich gibt es einen speziellen Lese-Modus, der verhindert, dass die eigenen Notizen von anderen Usern bearbeitet werden können.

Das Interface zum Schreiben im »Landscape«-Modus wurde ebenfalls verbessert, und ist nun auch für Linkshänder geeignet. Und für alle, denen ihre Bamboo-Paper-Notizbücher besonders am Herzen liegen, lassen sie sich jetzt auch mit Hilfe der Cloud-Storage-Provider Dropbox oder Evernote in der Cloud archivieren.

Die App ist ab sofort im Apple App Store verfügbar, und kostet wie bisher 1,59 Euro.

.
Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Kodak alaris
Docuware
Inotec
Elektronische Akte/E-Akte 29.05.2015 Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht

Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht Elektronische Akten zählen zu den Top-Themen im ECM-Bereich. Sie bieten ein hohes Nutzungspotenzial und sind oft die Einstiegsprojekte, um ECM-Systeme einzuführen. Das E-Government-Gesetz sowie Trends wie mobile Zugriffsmöglichkeiten und Collaboration befeuern das Thema ebenfalls.

Posteingangslösungen 13.04.2015 Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen

Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen Ein Geschäftsbrief, der beim Eintreffen an das adressierte Unternehmen bereits digitalisiert wird, lässt sich schneller und effizienter bearbeiten als in Papierform. Hierfür benötigen Unternehmen zentrale elektronische Posteingangslösungen, die als Komponenten eines ECM-Systems zu verstehen sind. Trotz einem hohen technischen Entwicklungsstand, kommt es immer wieder zu trivialen Problemen.