01.08.2012 (eh) Drucken
(3 von 5, 2 Bewertungen)

Windream: E-Akte-Mehrwert durch ECM-ERP-Integration

Dr. Michael Duhme, Pressesprecher, Windream
Dr. Michael Duhme, Pressesprecher, Windream
Die Elektronische Akte blüht erst so richtig bei der Integration mit anderen Anwendungen auf. »Integrationen sind sehr wichtig, zumal viele Unternehmen mit ERP-Lösungen arbeiten und eine ECM-Integration in Erwägung ziehen«, bestätigt Dr. Michael Duhme, Pressesprecher des ECM-Spezialisten windream in einem ECMguide.de-Interview anlässlich unseres Schwerpunkts Trends bei elektronischen Akten. »Insbesondere im Kontext einer ECM-ERP-Integration sind elektronische Akten ein echter Mehrwert für Anwender, da sich auch Inhalte aus zum Beispiel ERP-Systemen direkt über elektronische Akten abbilden lassen.« Insofern erweitern elektronische Akten nach Meinung von Dr. Duhme auch den Leistungsumfang einer ERP- oder auch einer Collaboration-Lösung deutlich.

Im Idealfall sollten Lösungen für elektronische Akten jedoch nicht an spezifische Dateitypen und -formate wie etwa Office-Formate gebunden sein. »Je nach Einsatzgebiet«, betont Dr. Duhme. »zum Beispiel auch bei CAD-Integrationen mit ‚exotischen’ Dateiformaten, kommt es darauf an, auch Daten dieser Art in einer elektronischen Aktenansicht darstellen zu können. In der Tat gibt es bereits Lösungen, die genau das können.«

.
Elektronische Akte/E-Akte 29.05.2015 Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht

Überblick: Was den Reiz elektronischer Akten ausmacht Elektronische Akten zählen zu den Top-Themen im ECM-Bereich. Sie bieten ein hohes Nutzungspotenzial und sind oft die Einstiegsprojekte, um ECM-Systeme einzuführen. Das E-Government-Gesetz sowie Trends wie mobile Zugriffsmöglichkeiten und Collaboration befeuern das Thema ebenfalls.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Docuware
Posteingangslösungen 13.04.2015 Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen

Überblick zu elektronischen Posteingangslösungen Ein Geschäftsbrief, der beim Eintreffen an das adressierte Unternehmen bereits digitalisiert wird, lässt sich schneller und effizienter bearbeiten als in Papierform. Hierfür benötigen Unternehmen zentrale elektronische Posteingangslösungen, die als Komponenten eines ECM-Systems zu verstehen sind. Trotz einem hohen technischen Entwicklungsstand, kommt es immer wieder zu trivialen Problemen.