22.03.2017 (as) Drucken
(4.7 von 5, 3 Bewertungen)

 CeBIT:  Ceyoniq mit Zertifizierungs-Leitfaden

  • Inhalt dieses Artikels
  • Ceyoniq fokussiert auch Behörden und öffentliche Verwaltung
  • Die Anforderungen des E-Government-Gesetzes im Blick

Halle 3 der CeBIT ist der ECM-Treff - darunter auch Ceyoniq (Bild: ECMguide.de)Im Mittelpunkt der drei unterschiedlichen CeBIT-Auftritte von Ceyoniq- Technology stehen unter anderem die Themen Informationssicherheit und öffentliche Verwaltung. Zentraler Bestandteil der Informationssicherheit ist der Aufbau eines Information Security Management Systems (ISMS). Dieses soll helfen, Risiken zu erkennen, zu bewerten und die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen. Ziel ist, die Unternehmen, die bei zunehmender Vernetzung von Geschäftsprozessen verletzbarer werden, vor der wachsenden Bedrohung durch Cyberkriminalität zu schützen. Mit dem Zertifizierungs-Coach zeigt der Spezialist für Enterprise Information Management eine Lösung, die Unternehmen die Implementierung eines ISMS erleichtert. »Der Zertifizierungs-Coach ist sozusagen ein Leitfaden, der Unternehmen und öffentliche Verwaltungen begleiten soll, wenn sie sich beispielsweise nach bestimmten Normen wie ISO 27001, 27019 oder 9001 zertifizieren lassen wollen«, berichtet Christian Hanisch, Business Development Manager von Ceyoniq Technology gegenüber ECMguide.de auf der aktuell stattfindenden CeBIT. Damit hat der Verantwortliche alle nötigen Informationen direkt verfügbar und spart sich Recherchezeit zu Ablauf und erforderlichen Maßnahmen.

Anzeige

Ceyoniq fokussiert auch Behörden und öffentliche Verwaltung

Neben zwei Standorten in Halle 3 (Stand B17 und B20), wo die Digitalisierung im Business Process Management und Informationssicherheit sowie das DMS- und ECM-Lösungsportfolio zu sehen sind, ist Ceyoniq auch im Public Sector Park in Halle 7 vertreten. Hier zeigt der Hersteller die E-Akte-Lösung »nscale eGov«, die alle Verwaltungsebenen unterstützen soll. Mit dieser speziellen Nscale-Variante erfüllen die Anwender laut Ceyoniq die Vorgaben des E-Government-Gesetzes (EGovG).

Die Anforderungen des E-Government-Gesetzes im Blick

Die Lösung bietet eine durchgehende Prozessgestaltung - vom sicheren Empfang der Eingangspost über die Vorgangsbearbeitung in angebundenen Fachverfahren bis hin zur Rückgabe von Informationen an Bürger, Unternehmen und Behörden. Nscale Egov unterstützt das ersetzende Scannen nach TR-Resiscan des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die beweiswerterhaltende und TR-ESOR 1.2-konforme Langzeitspeicherung mit Behördenprofil. Mit der Software lässt sich eine virtuelle Poststelle einrichten, die neben Standard-E-Mails und Scans auch die sichere Kommunikation über signierte Nachrichten, De-Mail und OSCI beherrscht und eIDAS-konforme Vertrauensdienste, E-Siegel und Fernsignaturen berücksichtigt. Damit bewegt sich die E-Akte weg vom klassischen Archivsystem hin zum E-Akte-Basisdienst für durchgängige, medienbruchfreie und vor allem vertrauenswürdige und rechtsverbindliche Verwaltungsprozesse.