08.02.2016 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

 CeBIT:  Docuware bringt dritte Generation ihrer Mobile-App

  • Inhalt dieses Artikels
  • In »DocuWare Mobile« flossen Kundenerfahrungen ein
  • Dritte App-Generation macht ECM-Prozesse einfacher

»DocuWare Mobile«-App brandneu zur CeBIT 2016 (Bild: Docuware)Mobility hat für den DMS-Spezialisten aus Germering bei München DocuWare schon seit Jahren eine hohe Priorität. Zur CeBIT 2011 brachte der ECM-Anbieter mit »DocuWare Mobile« für Apple iPhone die erste mobile Lösung auf den Markt, es folgten Apps für Android und Windows Phone. Und zur kommenden »CeBIT 2016« (15. bis 18. März 2016 in Hannover) steht nun die dritte Generation der mobilen App an.

Neben einer komplett neuen Oberfläche zeichnet sich »DocuWare Mobile« vor allem durch eine erweiterte Workflow-Funktionalität aus. Mobile Anwender sollen in komplexe Abläufe eingebunden und parallele Aufgaben direkt am Smartphone bearbeitet werden können.

Neben Recherchen im zentralen Dokumenten-Pool waren beispielsweise Freigaben durch Setzen eines Stempels von Anfang an möglich. Seit 2014 verwandelt »PaperScan« das Smartphone in einen mobilen Scanner und mit »PaperOrganizer« steht seit zwei Jahren eine App bereit, die Anwender beliebige Dokumente in ihrem Online-Speicher strukturiert ablegen lässt.

In »DocuWare Mobile« flossen Kundenerfahrungen ein

Docuware verspricht, dass mit der dritten Generation der mobilen App das Arbeiten von unterwegs noch komfortabler wird. Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung habe das Softwarehaus auch Kundenerfahrungen einfließen lassen, was der Usability und Performance zugutekam. Zum Beispiel zeigt ein Dashboard alle relevanten Workflow-Aufgaben übersichtlich an und ermöglicht es, diese darüber zügig am Smartphone zu bearbeiten.

Mit ein und derselben App auf allen Smartphones – ob mit iOS-, Android- oder Windows-Phone-Betriebssystem – stehen allen Anwendern dieselben Funktionalitäten in derselben Oberfläche zur Verfügung. Auch Systemadministratoren werde die Arbeit dadurch deutlich erleichtert.

Dritte App-Generation macht ECM-Prozesse einfacher

Die Nutzungsszenarien der neuen App reichen heute von der Recherche im zentralen Dokumenten-Pool über die Ablage digitaler Dokumente sowie gescannter Belege aus jeder beliebigen App bis hin zu komplexen Workflow-Aufgaben inklusive Eskalationsmanagement und Stellvertreterregelung. Des Weiteren sollen sich auch parallele Aufgaben am Smartphone bearbeiten lassen.

Docuware Mobile löst alle bisherigen mobilen Versionen des DMS ab.. Die App steht Anwendern ab März im Playstore, Apple Store und Windows Store zum Download bereit.

Docuware auf der CeBIT 2016:
Halle 3, Stand G20

.