28.02.2014 (eh)
3.4 von 5, (5 Bewertungen)

 CeBIT:  Materna füllt E-Government-Gesetz mit Leben

  • Inhalt dieses Artikels
  • So lässt sich E-Government-Gesetz umsetzen
  • Weiteres Materna-Thema auf der CeBIT: neue Learning-Plattform aus der Cloud

Die Bedeutung von Open-Government-Data (Quelle: Studie von Materna und der Hochschule Harz).
Die Bedeutung von Open-Government-Data (Quelle: Studie von Materna und der Hochschule Harz).
Mit dem im vergangenen Jahr verabschiedeten E-Government-Gesetz (EGovG) des Bundes beginnt eine neue Ära in der elektronischen Kommunikation der Verwaltung mit Bürgern und Unternehmen. Elektronische Verwaltungsdienste von Bund, Ländern und Kommunen können einfacher, nutzerfreundlicher und effizienter gestaltet werden. Der IT-Dienstleister Materna zeigt auf der kommenden CeBIT (10. bis 14. März 2014) an einem exemplarischen Showcase, wie Verwaltungen ihr elektronisches Service-Angebot medienbruchfrei gestalten und das E-Government-Gesetz mit Leben füllen können.

Dabei reicht die elektronische Vorgangsbearbeitung vom Online-Antrag über die sichere Identifizierung, Bezahlung, Integration ins Fachverfahren, Bescheiderstellung, Hinzufügen zur elektronischen Akte bis zur Archivierung. Materna zeigt den Ablauf anhand des Beispiels »Online-Prozess für eine Schifffahrtsabgabe für die Güter- und Personenbeförderung«.

So lässt sich E-Government-Gesetz umsetzen

Die Herausforderung bei der Umsetzung des E-Government-Gesetzes ist die Integration all dieser Verfahrensschritte in einen übergreifenden Gesamtprozess. Materna betont, dass man mit komplexen Integrationsleistungen aus vergleichbaren Projekten vertraut sei, und präsentiert hierzu praxiserprobte Ansätze und Beratungsleistungen. Zu den Angeboten für das E-Government-Gesetz gehören Formularanwendungsentwicklung, automatisierte Dokumenterstellung, elektronische Vorgangsbearbeitung, Fachverfahrensintegration, Anbindung des nPA und ePayment, elektronische Aktenführung und Archivierung, medienbruchfreie Prozessgestaltung sowie Prozess- und Infrastrukturberatung.

Weiteres Materna-Thema auf der CeBIT: neue Learning-Plattform aus der Cloud

Ein weiteres Schwerpunktthema von Materna auf der CeBIT ist eine neue Learning-Plattform aus der Cloud (»Materna Training Suite«). Sie liefere eine maßgeschneiderte, kompetenzbasierte und effiziente Weiterbildungsinfrastruktur aus der Cloud. Das Angebot richtet sich an Weiterbildungsinstitute sowie an HR-Abteilungen und Verantwortliche aller Branchen, die sich mit der Wissensvermittlung und der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter befassen.

Ein weiteres Messe-Highlight bei Materna sind Angebote für die Prozessoptimierung für IT-Organisationen. Hierzu präsentiert der IT-Dienstleister verschiedene Kundenbeispiele und zeigt die kritischen Erfolgsfaktoren (KPIs) bei der Einführung von Collaboration, Software-as-a-Service (SaaS) und Application-Release-Automation, also dem automatisierten Ausrollen neuer Applikationsstände.

Materna auf der CeBIT 2014:
Halle 7, Stand C17 (Public Sector Parc).

.