25.05.2018 (as)

 CEBIT:  Materna mit Blockchain-Technik und Chatbots für Behörden

  • Inhalt dieses Artikels
  • Blockchain-Beispiele in der öffentlichen Verwaltung
  • Intelligentes Formularmanagement

Mit dem von Materna auf der CEBIT in Halle 15, Stand G54 präsentierten »Citizen Blockchain«-Projekt lassen sich Datenlieferungen von Bürgern protokollieren und manipulationssicher ablegen. Veranschaulicht wird dieses anhand einer »Feinstaub-Landkarte«, für die Bürger die Daten ihrer privaten Luftmess-Stationen bereitstellen können und mit sogenannten »Citizen Blockchain Tokens« belohnt werden. Die gesammelten Tokens beziehungsweise digitalisierten Werte lassen sich in einer App verwalten und beim Einkauf in einem Online-Shop der Kommune einlösen. Materna ist auf der Suche nach Kommunen, Kreisen und Ländern, die bei diesem Blockchain-Projekt mitmachen und so den Wert von Bürgerbeteiligungen auf ein nächstes Level heben möchten.

Blockchain-Beispiele in der öffentlichen Verwaltung

Auch bei weiteren Kernaufgaben kann Blockchain die Verwaltung unterstützen. So lassen sich mithilfe der Blockchain beispielsweise Identitäten validieren, eingetragene Rechte überprüfen und Veränderungen, Auskünfte oder Nachweise wie bei Grundbucheinträgen und Kfz-Angelegenheiten manipulationssicher nachvollziehen und dokumentieren,.

Daneben bietet Materna ein Komplettpaket für die Umsetzung von Chatbots: von Onboarding-Workshops über die Erstellung von Dialogstrukturen und Content bis zu Technologieauswahl und Betriebsunterstützung. Materna kooperiert mit publicplan, dem Anbieter der Chatbot-Lösung »GovBot«, die speziell für den Einsatz in Behörden entwickelt wurde. Integriert in ein Content-Management-System (CMS) wie dem Government Site Builder, das CMS des Bundes, und dem Formular-Management-System des Bundes (FMS) kann der intuitiv bedienbare Govbot sowohl redaktionelle Inhalte wie Artikel, Videos und Bilder verwenden als auch Fragen zu Anträgen von Bürgern und Unternehmen beantworten und gleichzeitig Prozesse initiieren. Auf der Cebit zeigt Materna die Chatbot-Integration an das FMS des Bundes.

Intelligentes Formularmanagement

Außerdem zeigt Materna auf der Cebit verschiedene Showcases, wie sich der Einsatz elektronischer Formulare mit modernen Technologien weiter verbessern lässt, insbesondere auch für den mobilen Einsatz. So ist zu sehen, wie sich Online-Behördengänge und digitale Anträge auch ohne Kartenlesegeräte mittels Near Field Communication (NFC) erledigen lassen und wie sich ein Chatbot in das FMS des Bundes integrieren lässt. Ebenfalls demonstriert Materna, dass ein Chatbot nicht nur für allgemeine Auskünfte genutzt werden kann, sondern auch Daten aus geführten Dialogen in dahinter liegende Prozesse wie einen Antrag automatisiert übernehmen kann.

Materna auf der CEBIT:
Halle 15, Stand G54