17.01.2023 (Annette Stadler)
5 von 5, (1 Bewertung)

1 Million Unternehmen nutzen digitalen Belegaustausch von Datev

  • Inhalt dieses Artikels
  • Belege wandern elektronisch in die Steuerkanzlei
  • Datev bietet weitere digitale Cloud-Services für Unternehmen
  • Kollaborationsplattform für Unternehmen und Steuerberater

Mehr als 400.000 Unternehmen zahlen für die Cloud-Lösung »DATEV Unternehmen online« (Bild: Datev)Mehr als 400.000 Unternehmen zahlen für die Cloud-Lösung »DATEV Unternehmen online« (Bild: Datev)Die Zahl der Unternehmen, die vom digitalen Belegaustausch in der »DATEV-Cloud« profitieren, hat im November 2022 die Millionenmarke überschritten. Einen weiteren Rekord verzeichnet DATEV bei der Anzahl der in ihrem Rechenzentrum gespeicherten Belegdokumente. Sie liegt inzwischen bei drei Milliarden. Basis für diese Werte ist die Nutzung des »DATEV-Cloud-Services Belege online«. Dieser fungiert als Art digitaler Pendelordner für den Austausch der Belege zwischen Unternehmen und Steuerkanzlei.

Belege wandern elektronisch in die Steuerkanzlei

Um »DATEV-Cloud-Services Belege online« zu verwenden, werden die Rechnungen in den Unternehmen selbst eingescannt, hochgeladen und revisionssicher in der DATEV-Cloud gespeichert. Die betreuende Steuerberatungskanzlei hat direkt Zugriff darauf und kann die Rechnungsdaten für die Weiterverarbeitung in der Buchführung verwenden. Die im Rechenzentrum vorhandene aktuelle Datenbasis versetzt die Kanzlei in die Lage, die Buchführung zeitnah zu erstellen, Auswertungen ohne weiteren Zeitversatz zur Verfügung zu stellen und den Unternehmer so besser bei der betriebswirtschaftlichen Steuerung zu unterstützen. Datev-Steuerberater können ihren Mandanten diesen Service kostenlos anbieten. Jeden Monat kommen im Schnitt weitere 15.000 Unternehmen und rund 60 Millionen Belege dazu.

Datev bietet weitere digitale Cloud-Services für Unternehmen

Der Service »Belege online« ist aber auch eine Funktion der Cloud-Lösung »DATEV Unternehmen online«, die ab 11 Euro monatlich für ein Unternehmen mit zehn Nutzungslizenzen erhältlich ist. Hiervon machen über 400.000 Unternehmen bereits Gebrauch. Neben dem digitalen Belegaustausch können diese mit weiteren aus der Cloud bezogenen Modulen auch selbst Abläufe optimieren. Die Bandbreite reicht vom Bezahlen direkt vom digitalen Belegbild über das Führen eines mit den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) konformen Kassenbuchs bis hin zur Kontrolle der Geschäftskonten durch den Abgleich der elektronischen Kontoauszüge mit den digitalisierten Rechnungsbelegen. Die jüngsten Zugänge im Angebot sind Cloud-Lösungen zur Freigabe digitaler Belege sowie für den Überblick über die Liquidität des Unternehmens. 

Kollaborationsplattform für Unternehmen und Steuerberater

Der Cloud-Service »DATEV Unternehmen online« dient gleichzeitig als gemeinsame Arbeitsplattform für Unternehmen und deren Steuerberatungskanzleien mit aktuellen Informationen für die Beratung und für kollaborative Prozesse. Laut Datev wird die Lösung sukzessive zu einer zentralen Rechnungsplattform weiterentwickelt, über die perspektivisch alle Ein- und Ausgangsrechnungen von Unternehmen gesammelt, bearbeitet und weiteren – auch automatisierten – Services für die Weiterverarbeitung zugeführt werden sollen.