25.10.2017 (as)
4.8 von 5, (4 Bewertungen)

Amagno 5 mit mehr als 100 Neuerungen nun verfügbar

  • Inhalt dieses Artikels
  • Begriffe durch Anklicken indexieren
  • Automatisierte Erkennung von Dokumenten

Oberfläche von Amagno Klar reduzierte Bedienführung sowie interaktive digitale Dokumente in Amagno 5 (Bild: Amagno)Der Hersteller von Enterprise-Content-Management-Systemen AMAGNO bringt nun seine seit längerem angekündigte Hauptversion 5 auf den Markt, die mit mehr als 100 neuen und optimierten Möglichkeiten angereichert ist. »Das erklärte Ziel von »AMAGNO 5« ist, alle Mitarbeitergenerationen bei der Digitalisierung mitzunehmen«, so Jens Büscher, Gründer und CEO von Amagno. »Dabei steht die Akzeptanz des digitalen Dokuments durch die Mitarbeiter im Vordergrund.« Um dies zu erreichen, besitzt Amagno 5 eine klare reduzierte Benutzeroberfläche und arbeitet mit interaktiven digitalen Dokumenten, die auf der »AMAGNO Living Documents™ Technology« basieren.

Die Amagno Living Document Technology zeigt über 100 Dateiformate aus Dateien, Emails und gescannten Belegen großflächig als Vorschau an und bietet verschiedene Möglichkeiten der Anmerkungen, von Textmarkern bis hin zu handschriftlichen Anmerkungen über digitale Stifte (Pens).

Begriffe durch Anklicken indexieren

Amagno 5 marktiert Fundstellen automatisch in DokumentenAutomatisch markierte Fundstellen in Dokumenten (Bild Amagno)In allen Vorschauen lassen sich jegliche Begriffe durch Anklicken in die Windows-Zwischenablage zur Weiterverwendung in anderen Applikationen verwenden, beispielsweise eine IBAN für eine Banking-App. Ferner löst ein Doppelklick auf Begriffe die Volltextsuche in über 100 Dateiformaten aus, welche die Ergebnisse aus Millionen Dateien in Sekunden als Suchergebnis liefert. Die gefundenen Fundstellen zeigt Amagno in den Vorschaugrafiken über digitale Textmarker farbig an und bietet den Mitarbeitern damit schnelle Orientierung in den Suchergebnissen. »Mitarbeiter können mit der Amagno Living Documents Technology mit simplen Mausklicks oder Touch durch die Unternehmensdokumente surfen. Dies ist ein vollständig neues Level in der täglichen Arbeit mit digitalen Dokumenten aus allen Quellen«, meint Büscher.

Automatisierte Erkennung von Dokumenten

Da Mitarbeiter in Unternehmen jeden Tag in allen Abteilungen tausende Dokumente in Ordnerstrukturen eines Netzlaufwerks oder einer Papierakte ablegen und daraus manuell Daten für andere Anwendungen erfassen, will Amagno in diesem Bereich den Mitarbeitern besonders assistieren. Neben einer schnelleren und höheren Wertschöpfung für das Unternehmen soll dies auch mehr Spaß an der Arbeit bieten. Hierfür entwickelte Amagno einen eigenen, vollintegrierten Mechanismus, um jegliche Dokumente aus unterschiedlichen Quellen (Dateien, Emails, gescannte Belege) für eine automatisierte Erkennung zu trainieren. Gleichzeitig erkennt das System wiederkehrende Daten aus Dokumenten und kann diese an Drittanwendungen (Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, etc) übergeben.

Amagno 5 ist sowohl als On-Premise- als auch als Business-Cloud-Lösung verfügbar, wo es bereits über 200 Installationen beziehungsweise mehr als 20.000 Anwender gibt. Amagno konzentriert sich speziell auf die Bedürfnisse des Mittelstands und bietet hierfür ein modulloses Lösungspaket, das alle benötigten Funktionsbereiche umfasst.