28.05.2015 (eh)
4.7 von 5, (3 Bewertungen)

Amagno angelt sich Sven Lehmkuhl als Vertriebschef

  • Inhalt dieses Artikels
  • Amagno fokussiert auf den digitalen Arbeitsplatz
  • Amagno-Dokumentenmanagement als On-Premise-Lösung, Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud-Service

Sven Lehmkuhl, Sales Director, AmagnoSven Lehmkuhl, Sales Director, AmagnoDas ECM-Softwarehaus amagno ist auf Expansionskurs. Um den Schwung zu forcieren, wurde nun Sven Lehmkuhl als Sales Director engagiert. In früheren Positionen war Lehmkuhl unter anderem Director Sales von RedDot Solutions (heute OpenText Web Solutions) sowie President von Sitecore Deutschland.

»Ich kenne Sven Lehmkuhl aus unserer gemeinsamen Zeit bei RedDot Solutions. Mit hohem Engagement, einem grandiosen Team und einem fortschrittlichen, innovativen und benutzerfreundlichen Produkt erarbeiteten wir im Web-Content-Management-Markt eine führende Position«, sagt Amagno-CEO Jens Büscher. »Die gleiche Entwicklung sehe ich derzeit für unseren ‚digitalen Arbeitsplatz’ von Amagno als moderne Softwarelösung für den Dokumentenmanagement-Markt. Daher freue ich mich sehr auf die Kompetenz, das Engagement und das Wissen, welches Sven Lehmkuhl in unser Unternehmen einbringt.«

Amagno fokussiert auf den digitalen Arbeitsplatz

»Ich wollte meine langjährige Erfahrung in ein wachstumsstarkes, innovatives, modernes Softwareunternehmen einbringen, das einen klaren Mehrwert für seine Lösungsanwender bietet«, begründet Lehmkuhl seinen Wechsel. »Bei Amagno ist das durch den konsequenten Fokus auf die Weiterentwicklung des digitalen Arbeitsplatzes eindeutig gegeben.«

Mehr als 100 Kunden mit über 8.500 Anwendern setzen bereits die neuartige Lösung für Dokumentenmanagement (DMS) und Enterprise-Content-Management (ECM) gegen das tägliche Datei-, Beleg- und E-Mail-Chaos ein und beschleunigen Geschäftsprozesse. Amagno will mit dem digitalen Arbeitsplatz einen ästhetischen und modernen Assistenten gegen die zunehmend ineffektive Arbeitsweise einer alten Zeit bieten.

Amagno-Dokumentenmanagement als On-Premise-Lösung, Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud-Service

Im Amagno-Fokus stehen eigenen Angaben zufolge die Einfachheit der Bedienführung, der hohe Grad der Automatisierung bei der Ablage von Dateien, digitalisierten Belegen und E-Mails sowie in der Geschwindigkeit der Bereitstellung der Lösung im Unternehmen. Lizensiert wird wahlweise als On-Premise-Lösung, als Software-as-a-Service (SaaS) oder als Cloud-Service in deutschen Rechenzentren. Mit einer jährlichen Umsatzverdopplung sieht sich Amagno als einer der am schnellsten wachsenden Anbieter im DMS/ECM-Segment.

»Wir wollen national und international die Mitarbeiter in Unternehmen in ein neues Zeitalter der digitalen Büroarbeit führen«, erklärt Büscher. »Auf der CeBIT 2015 zeigten wir bereits mit großem Erfolg unsere neue Vision, die wir in die Unternehmen tragen.«

.