17.01.2014 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Cortado unterstützt Lexmark-Drucker beim Kosten senken

  • Inhalt dieses Artikels
  • Personal-Printing: mit PIN oder per Smartcard authentifizieren
  • Kürzlich erschienene Version 3.0 von Personal-Printing
Tracking in »Personal Printing« spürt Kostenverursacher und Einsparmöglichkeiten auf (Bild: Cortado)
Tracking in »Personal Printing« spürt Kostenverursacher und Einsparmöglichkeiten auf (Bild: Cortado)
Mit der Pull-Printing-Lösung »Personal Printing« von Cortado lassen sich bekanntermaßen Druckkosten sparen. Sie steht jetzt auch für Lexmark-Drucker zur Verfügung. Und zwar in Kombination mit einem kostenlosen Lexmark-Client, der derzeit 57 verschiedene Lexmark-Druckermodelle Personal-Printing-fähig macht.

Experten zufolge lassen sich durch den Einsatz einer Pull-Printing-Lösung 20 Prozent der Druckkosten einsparen. War die Einführung einer solchen Lösung bisher aufwendig, teuer oder mit bestimmter Hardware verknüpft, kann sich der Anwender bei Personal-Printing einfach über eine App authentifizieren, um Ausdrucke abzuholen. Dadurch ist Personal-Printing schnell und ohne jegliche Hardwarevoraussetzung einsetzbar und mit ca. 1,40 Euro pro Anwender und Monat kostengünstig einzuführen.

Personal-Printing: mit PIN oder per Smartcard authentifizieren

Dank einer Software auf dem Drucker kann Personal-Printing jetzt auf einer Reihe von Lexmark-Druckern genutzt werden, ohne dass Anwender ein Smartphone benötigen und ohne die Anschaffung weiterer Hardware. Der Anwender kann direkt auf dem Gerät seine PIN eingeben oder sich per Smartcard authentifizieren.

Nach der Einrichtung durch die IT kann der Nutzer selbst festlegen, welche Ausdrucke er benötigt und überflüssige Druckjobs löschen, während die IT dank einer einheitlichen Druckerqueue, einfacher Verwaltung und einer verringerten Anzahl an Help-Desk-Calls weniger Aufwand mit der Pflege der Druckerlandschaft betreiben muss.

Kürzlich erschienene Version 3.0 von Personal-Printing

»Lexmark ist bereits seit Jahren ein wichtiger Partner von uns, mit dem wir unter anderem im Rahmen der Cloud-Printing-Alliance zusammenarbeiten«, erläutert Bernd Hausmann, Technical Director Strategic Relationships bei Cortado. »Der neue Personal-Printing-Client, den wir kostenlos anbieten, ist für uns ein wichtiger Schritt, um unseren Kunden die Smartcard-Authentifizierung komfortabel, günstig und zugleich sicher zu ermöglichen.“

Von der kürzlich erschienenen Version 3.0 von Personal-Printing gibt es eine 30-Tage-Testversion. Der Lexmark-Client kann mit verschiedenen Druckermodellen der X-, T-, CX- und MX-Serie (Modelle, die Lexmarks Embedded Solution Framework »eSF« 2, 3 oder 4 unterstützen) eingesetzt werden.

.