04.08.2021 (as)
5 von 5, (2 Bewertungen)

DAK-Gesundheit forciert Digitalisierung mit Dvelop

Thomas Bodmer, Vorstand der DAK-Gesundheit, will Mitarbeitenden und Versicherten digitale Kommunikation ermöglichen.Thomas Bodmer, Vorstand der DAK-Gesundheit, will Mitarbeitenden und Versicherten digitale Kommunikation ermöglichen. Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie bindet die Krankenkasse DAK verstärkt versichertennahe Angebote ein und setzt dabei auf Software-Produkte von d.velop. Bei der nun bereitgestellten Lösung handelt es sich um Online-Postfächer für bis zu 5,6 Millionen Versicherte und bis zu 11.458 Mitarbeitende, die zukünftig ihre Gehaltsabrechnungen auf digitalem Wege erhalten werden. Die Postfächer sollen Kernbestandteil des digitalen Ökosystems der Krankenkasse werden.

Abgewickelt werden über die digitalen Postfächer die gesamte bidirektionale Kommunikation und der komplette Dokumentenaustausch zwischen Krankenkasse und Versicherten. Zum Einsatz kommt die SaaS-Lösung »d.velop postbox«, die als durchgängige Kommunikationslösung – von der E-Mail bis zur sozialrechtlichen Bekanntgabe von Verwaltungsakten und dem Austausch von Dokumenten – komplett in das digitale Ökosystem der DAK-Gesundheit integriert wird.

Transparenz durch kanalübergreifende Kommunikation

Für Versicherte entsteht auf diese Weise zudem eine kanalübergreifende Kontakthistorie mit ihrer Versicherung und schafft so mehr Transparenz in der Kommunikation. Aufgrund der vollständigen Einbettung in die digitalen Prozesse der DAK-Gesundheit können Versicherte das Online-Postfach aus der DAK App sowie dem Mitgliederbereich »Meine DAK« auf der Website heraus nativ und ohne Medienbruch nutzen. Auch die Einbindung in die Benutzeroberfläche von Gesundheitsterminals ist gewährleistet.

Dvelop Postbox soll revisionssicher an die bestehende Systemlandschaft des Input-/Output-Managements der DAK-Gesundheit angebunden werden. Die Datenhaltung und Archivierung erfolgt in einer autarken Instanz eines deutschen Hochsicherheitsrechenzentrums. Insgesamt zählt Dvelop mehr als 50 gesetzliche Krankenversicherungen zu seinen Kunden.




Special
»ECM-News«
powered by:
ELO