14.04.2014 (eh)
3.8 von 5, (4 Bewertungen)

E-Spirit gewinnt mit Barbri bedeutenden US-Neukunden

  • Inhalt dieses Artikels
  • Internetauftritt wurde zur zentralen Rolle für Barbri
  • Web-Content-Management-System (WCM) musste extrem robust sein
Robert Bredlau, COO, E-Spirit Inc.
Robert Bredlau, COO, E-Spirit Inc.
Das Dortmunder Web-Content-Management-Softwarehaus (WCM) e-Spirit hat Barbri als Neukunden in den USA gewonnen: Der führende Anbieter von Trainingsprogrammen für die amerikanische Anwaltsprüfung und Spezialist auf dem Gebiet des webbasierten Lernens hat sich für das Content-Management-System (CMS) »FirstSpirit« entschieden. Das CMS dient dabei als Basis für das umfassende Re-Design der Barbri-Webseite.

Das US-Unternehmen möchte hierdurch die Nutzererfahrung weiter verbessern und künftige Anforderungen bedingt durch Firmenwachstum adressieren. Barbri gilt das renommierteste Unternehmen im Bereich der juristischen Ausbildung in den USA, und hat bereits mehr als einer Million Rechtsanwälten dabei geholfen, ihre Zulassung zu erlangen, bzw. das hierfür benötigte Bar-Examen zu bestehen.

Internetauftritt wurde zur zentralen Rolle für Barbri

Seit dem Launch der ersten Webseite 1995 hat Barbri immer mehr Kursinhalte und Services online gestellt. Heute spielt der Internetauftritt eine zentrale Rolle für das Unternehmen. Vor allem während wichtiger Vorexamensperioden ist die Verfügbarkeit der Webseite essentiell.

Als es darum ging, das eigens entwickelte System abzulösen und erstmals ein Web-CMS zu wählen, gehörten Hochverfügbarkeit und Leistungsstärke daher zu den wichtigsten Anforderungen an die neue Lösung. Barbri benötigte laut E-Spirit zudem ein besonders flexibles CMS, das in der Lage ist, die stetig wachsende Anzahl an Dienstleistungen und Bereitstellungsmethoden der Online-Inhalte zu unterstützen.

Web-Content-Management-System (WCM) musste extrem robust sein

Um die Verfügbarkeit der Webseite sicherzustellen, setzt Barbri auf zwei vollständig redundante Rechenzentren mit schnellen Failover-Funktionen. »Wir brauchen ein Web-Content-Management-System, das genauso robust und verlässlich ist wie unsere Rechenzentren«, sagt Mark Kaplan, Director of IT Infrastructure bei Barbri. „Wir haben im Auswahlprozess verschiedene Systeme miteinander verglichen und festgestellt, dass Firstspirit am besten geeignet ist, um unsere Prozesseffizienz zu verbessern, Verlässlichkeit zu garantieren und sowohl unseren Kunden als auch unseren Redaktionsteams, die für die Inhalte verantwortlich sind, hervorragende Nutzererfahrungen zu bieten.«

Die erste Phase des Webseiten-Rollouts mit Firstspirit, das Re-Design des Frontends, ist im Juni geplant. Weitere Verbesserungen wie verstärkte Personalisierungen und Backend-Upgrades sollen in den kommenden zwei Jahren folgen. »Barbri verfügt über eine beeindruckende Vision, was mit der Webseite erreicht werden soll. Zudem hat das Unternehmen sehr hohe Anforderungen an Performance und Verlässlichkeit«, kommentiert Robert Bredlau, Chief Operating Officer bei E-Spirit Inc. »Firstspirit kann diese Anforderungen sehr gut erfüllen. Das untermauert auch unsere fundierte Erfahrung bei der Unterstützung zahlreicher großer Webseiten, bei denen die Kunden außerdem von niedrigeren Kosten bezüglich künftiger Infrastruktur und Wartung profitiert haben.“

.