19.06.2018 (as)
5 von 5, (3 Bewertungen)

ECM-Software für jedermann von Ecodms

  • Inhalt dieses Artikels
  • Erfahrung aus Großprojekten fließt in das Standardprodukt
  • Neueste Entwicklung betrifft Workflow-Unterstützung

ecoDMS nutzte diesjährige Cebit, um sich zu präsentieren (Bild: A.Stadler)ecoDMS nutzte diesjährige Cebit, um sich zu präsentieren (Bild: A.Stadler)Ihren ersten Cebit-Auftritt absolviert ECM-Anbieter ecoDMS, der bislang fast nur durch den Web-Auftritt mit sehr günstigen ECM-Lösungen, die bei 69 Euro beginnen, bekannt war. »Da wir in den letzten Jahren mit rund 9.000 Kunden und 700 Resellern eine Größe erreicht haben, bei der es Zeit wird, sich dem Markt zu zeigen, nutzen wir diese Cebit«, so Michael Schmitz, Geschäftsführer von Ecodms. Gleichzeitig passe aber auch die Ausrichtung der Cebit zu dem Konzept von Ecodms. »Wir sind an der jungen Zielgruppe interessiert, die eine unkomplizierte Lösung sucht und mit einer offenen und mit einer offenen ECM-Lösung ohne größere Probleme umgehen kann.« Hierzu zählen interessanterweise auch viele junge Landwirte, die sehr Technologie-affin seien.

Anzeige

Erfahrung aus Großprojekten fließt in das Standardprodukt

Hinter Ecodms steckt keineswegs eine Billiglösung, sondern eine Software, in die die Erfahrung aus vielen Großprojekten wie aus dem Versicherungsbereich eingeflossen ist. Für solche Unternehmen entwickelt Ecodms bis heute Individualsoftware für dokumentenbasierte Prozesse und andere Zwecke und leistet entsprechenden Support. Im Laufe der Zeit hat die Firmenleitung die Idee aufgegriffen, eine Art »Archivsystem für jedermann« zu entwickeln. 2011 kam dies erstmals für 29 Euro im reinen Online-Vertrieb auf den Markt. Als zwei Jahre später rund 2.000 Kunden erreicht waren, entschloss sich das Unternehmen, die Schnittstellen freizugeben, damit Anwender eigenständig die Lösung weiterentwickeln können. 2015 begann Ecodms, die ohne eigenen Vertrieb arbeitet, Reseller einzuführen. Sie sind heute wichtige Schnittstellen zu den Anwendern, um den Hersteller zu vermitteln, was diese benötigen. Aufgrund des Reseller-Feedbacks hat Ecodms beispielsweise eine E-Mail-Komponente »ecoMAILZ« entwickelt und im vergangenen Jahr eingeführt. Sie ist für 49 Euro pro Benutzer im Online-Shop erhältlich.

Neueste Entwicklung betrifft Workflow-Unterstützung

Michael Schmitz, Geschäftsführer von ecoDMS (Bild: ecoDMS)Michael Schmitz, Geschäftsführer von ecoDMS (Bild: ecoDMS)Als Vorabpremiere gab es auf der Cebit die Produkte »ecoSAM« und »ecoWORKFLOW« zur Automatisierung von Dokumenten- und Geschäftsprozessen zu sehen. Ecosam erweitert das Dokumenten-Management-System Ecodms um eine Automatisierungsfunktionalität, so dass die Klassifizierung und Archivierung von Dokumenten weiter automatisiert werden kann. Ecoworkflow bietet individuelles Automatisierungspotential und ermöglicht es, beliebige Abläufe innerhalb und außerhalb vom Ecodms Archiv zu automatisieren.

Prinzipiell verfolgt Ecodms den Plan, alle zwei Jahre ein neues Major Release zu veröffentlichen, das der Kunde zum vollen Verkaufspreis erwerben kann. Der Support erstreckt sich dann über zwei Release-Zyklen also vier Jahre. Support können Kunden vom Hersteller in Zeitpaketen erwerben. Zweimal 15 Minuten kosten 49 Euro, fünfmal 15 Minuten 99 Euro. »Die Pakete werden in Anspruch genommen, sind aber nicht dazu da, strategisch mit Support Geld zu verdienen«, unterstreicht Schmitz, der stolz darauf ist seit rund zwei Jahren mit dem Produktgeschäft profitabel zu sein und Steigerungsraten von rund 100 Prozent zu besitzen.

.