01.04.2019 (as)
5 von 5, (2 Bewertungen)

ELO Digital Office unterstützt Aufforstungsprojekt in Indonesien

  • Inhalt dieses Artikels
  • ELO CEO Karl Heinz Mosbach reiste selbst in die Wälder Borneos
  • Zusammenhang zwischen Projekt und ELOs Arbeit

ELO Chef Karl Heinz Mosbach pflanzt im Zuge des Spendenprojekts selbst einen Baum (Bild: ELO Digital Office)ELO Chef Karl Heinz Mosbach pflanzt im Zuge des Spendenprojekts selbst einen Baum (Bild: ELO Digital Office)Seit Anfang März engagiert sich ELO Digital Office als Sponsor von Fairventures Worldwide. Die Organisation pflanzt gemeinsam mit lokalen Partnern im Herzen Borneos Mischwälder, um den Kleinbauernfamilien eine ökonomische Alternative zur Abholzung und der Ausbreitung schädlicher Monokulturen zu bieten.

Neben der Größe des Feldes ist hierbei der Baumbestand für die Bauern von großer Bedeutung: Anzahl, Höhe und Durchmesser der Bäume müssen so genau wie möglich erfasst werden. Hier setzt Fairventures auf eine eigens entwickelte mobile App, mit der die Bauern arbeiten und die Kennzahlen selbstständig erfassen können. Die App wurde kürzlich auch im Rahmen der Google Impact Challenge ausgezeichnet.

Anzeige

ELO CEO Karl Heinz Mosbach reiste selbst in die Wälder Borneos

Somit kamen zwei für ELO entscheidende Faktoren bei der Auswahl des Projekts zusammen: zum einen die grundlegende Arbeit im Erhalt und der Wiederaufforstung von wichtigem Lebensraum, zum anderen der zukunftsweisende Einsatz digitaler Trends. Im Rahmen dieses Engagements bereiste ELO CEO Karl Heinz Mosbach Anfang März das Projektgebiet in Zentralkalimantan, um sich vor Ort ein Bild vom Projekt zu machen. Begleitet wurde er auf der Reise von Denny Malingkas, dem Leiter von ELO Indonesien.

ELO Chef Karl Heinz Mosbach mit dem Projektteam vor Ort (Bild: ELO Digital Office)ELO Chef Karl Heinz Mosbach mit dem Projektteam vor Ort (Bild: ELO Digital Office)Auf dem Feld eines Landwirts, der von Fairventures unterstützt wird, ließ es sich der Firmenchef nicht nehmen, die Ärmel hochzukrempeln und auch selbst aktiv zu werden. »Durchdigitalisierte Arbeitsplätze machen in der heutigen Zeit den Einsatz von Papier im Geschäftsalltag weitestgehend obsolet. Daher wollten wir ein Projekt unterstützen, dass sich der Wiederaufforstung von wertvollen Naturräumen verschreibt. So helfen wir als Unternehmen gewissermaßen doppelt: Unsere Kunden können durch den Einsatz von ELO unnötigen Papiereinsatz vermeiden und so schnell Einsparungen erzielen. Darüber hinaus unterstützen wir Fairventures dabei, den grundlegenden Rohstoff der Papierproduktion zu schonen und so dem rasanten Baumsterben entgegenzuwirken«, resümiert Mosbach, dem schon auf der Fahrt ins Projektgebiet deutlich bewusst wurde, welche Auswirkungen der heutige Lebensstil in allen Teilen der Welt haben kann.

Zusammenhang zwischen Projekt und ELOs Arbeit

Die Arbeit, die Fairventures leistet, sei nötig und wichtig. »Sie hilft, die Schäden zu minimieren, die durch unser tägliches Handeln entstehen. Die scheinbar endlosen Palmölplantagen werden so wieder durchsetzt von Feldern, auf denen die lokalen Bauern in neu aufgeforsteten Mischwäldern ihre traditionellen Nutzpflanzen anbauen können«, so Mosbach. »Wenn diese Grundlagen gelegt sind, kann mit dem Einsatz neuester digitaler Technologien schnell ein Mehrwert für die Bauern geschaffen werden. Ein rundum gelungenes Projekt mit einem hohen gesamtgesellschaftlichen Mehrwert und sehr viel Bezug zu unserem geschäftlichen Fokus, das wir daher nur allzu gerne unterstützen.«