01.02.2019 (as)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Finanzinvestor Carlyle übernimmt Mehrheitsbeteiligung an SER

Kurt-Werner Sikora ist weiterhin Sprecher der Geschäftsführung von SER (Bild: SER)Kurt-Werner Sikora ist weiterhin Sprecher der Geschäftsführung von SER (Bild: SER)Die internationale Beteiligungsgesellschaft The Carlyle Group hat Anteile am deutschen Hersteller von Software für Enterprise Content Management (ECM) SER erworben. Über die Höhe des Deals wurden keine Angaben gemacht. Die bisherigen Gesellschafter Manfred Zerwas, Oswald Freisberg und Hartmut Gailer halten als Zeichen ihrer Verbundenheit nach Abgabe der Mehrheit weiterhin Anteile an SER, scheiden aber aus dem operativen Geschäft aus.

Aus dem Gesellschafterkreis bleibt Kurt-Werner Sikora, Sprecher der Geschäftsführung, im neuen Managementteam von SER, der die Mehrheitsbeteiligung folgendermaßen kommentiert: »Mit Carlyle haben wir einen exzellenten Partner für die kontinuierliche und erfolgreiche Weiterentwicklung von SER gefunden. Wir freuen uns, dass es uns nach der Neubesetzung des Managements gelungen ist, den nächsten Schritt in unserer Nachfolgeplanung mit einem Partner zu gehen, der über langjährige und weitreichende Expertise in den für SER relevanten Bereichen verfügt.«

Anzeige

SERs neues Managementteam besteht aus erfahrenen internen Kräften

Zum Managementteam hinzugekommen sind Führungskräfte, die bereits länger im Unternehmen tätig sind: Sven Behrendt, mehr als 20 Jahre bei SER als COO, Johannes Breuers, mehr als 10 Jahre bei SER als CFO und Dr. Gregor Joeris, aktuell 18 Jahre bei SER als CTO.

Carlyles Ziel ist es, SER gemeinsam mit dem Management in seinem Wachstum national und international weiterzuentwickeln. Zudem verfügt Carlyle über die finanziellen Ressourcen, um SER mit zusätzlichem Wachstumskapital zu unterstützen.

Das Eigenkapital für die Beteiligung an SER wird von Carlyles Europäischem Wachstumsfonds Carlyle Europe Technology Partners III mit einem Volumen von 657 Millionen Euro bereitgestellt. Dieser ist auf europäische Technologieunternehmen fokussiert und finanzierte unter anderem P&I Personal & Informatik, Exocad und vwd.