16.03.2021 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

Frühjahrs-Update von Opentext für die gesamte Produktpalette

  • Inhalt dieses Artikels
  • Positive Kundenerlebnisse schaffen
  • Erweiterte und integrierte Sicherheitsfunktionen

Core Signature ist Bestandteil der Opentext Content Cloud (Bild: Opentext)Core Signature ist Bestandteil der Opentext Content Cloud (Bild: Opentext)Mit dem ersten von vier großen jährlichen Cloud-Updates will OpenText unter der Bezeichnung »Cloud Edition (CE) 21.1« eine Kombination aus Branchenlösungen, API-Services, flexiblen Bereitstellungsmodellen und fachkundigen Managed Services in den fünf Cloud-Bereichen bieten. Zu den wesentlichen Neuerungen in der für das Information Management vorgesehenen »Opentext Content Cloud« zählt die Integration der »Microsoft Azure Information Protection (AIP)« in »Extended ECM for Microsoft Office 365«. Damit können Anwender in der Opentext Content Cloud Verschlüsselungs- und Zugriffsebenen für Inhalte aus der Microsoft-Umgebung beibehalten und gleichzeitig wichtige Funktionen wie die Textsuche mit erhöhter Sicherheit ermöglichen. Zudem ist eine Unterstützung für die »Salesforce Financial Services Cloud« verfügbar. Mit »OpenText Intelligent Viewing« gibt es einen universellen Dateibetrachter, der den Zugriff auf jeden Dateityp mit Markup-, Annotations-, Redaktions- und Transformationsfunktionen ermöglichen soll.

Positive Kundenerlebnisse schaffen

In der »OpenText Experience Cloud«, die für ansprechende Kundenerlebnisse vorgesehen ist, gibt es erweiterte Funktionen für Anrufanalyse und -verwaltung von Cloud-Kontaktzentren. Außerdem stehen Updates für das Medienmanagement, einschließlich KI-gesteuerter Suchfunktionen, Schnellvorschau-Funktionen und Tools zur schnelleren Verteilung von Inhalten zur Verfügung. »SAP HANA & SAP NetWeaver«-Konnektoren für »Fax2Mail« ermöglichen das Faxen aus SAP für unterbrechungsfreie Workflows.

Die »OpenText Business Network Cloud« verbindet Unternehmen mit dem globalen Handel durch eine einheitliche Plattform, die optimierte Konnektivität, sichere Zusammenarbeit und Business Intelligence in Echtzeit bieten soll. Die wichtigsten Updates in CE 21.1 umfasst eine übergeordnete Asset-Tracking-Anwendung mit einem Dashboard für die Echtzeit-Inventarisierung von Waren, Materialien oder Ausrüstungsgegenständen. Die Anwendung kann mit KI- und Analytics-Produkten kombiniert werden, um die vorausschauende Wartung und Anlagenauslastung zu verbessern.

Erweiterte und integrierte Sicherheitsfunktionen

Im Sicherheitsbereich veröffentlicht der Hersteller für die »OpenText Security & Protection Cloud« den Service »BrightCloud Cloud Service Intelligence«, der es Cloud Access Security Brokern (CASB) und anderen Sicherheits- und Technologieanbietern ermöglicht, datenzentrierte Sicherheitsrichtlinien durchzusetzen und unerwünschte Interaktionen mit Cloud-Diensten und zugehörigen Anwendungen zu verhindern.

In der Entwicklungsumgebung »OpenText Developer Cloud« gibt es eine Key-Management-Lösung, eine zusätzliche Verschlüsselungs-Schlüsselschicht sowie Ver- und Entschlüsselungsfunktionen für CSS-Blobs. Daneben werden die Bedrohungsdaten von »OpenText Webroot« direkt in die Entwickler-Cloud-Plattform integriert um schneller auf neuartige Bedrohungen reagieren zu können.

Viele Angebote von Opentext basieren auf Lösungen für KI und Automatisierung, wofür »OpenText Magellan« vorgefertigte Komponenten bietet, die individuell eingesetzt werden können. Neu ist hier ein »Magellan Integration Center«, mit dem Inhalte und Daten zwischen On-Premises-Anwendungen und der »OpenText Cloud« repliziert und synchronisiert werden können.



Special
»ECM-News«
powered by:
ELO