22.01.2018 (as)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Herbert Lörch verlässt Hyland, der Australier Bob Dunn kommt

  • Inhalt dieses Artikels
  • Im November erschien die Strategie rundum stimmig
  • Australier Bob Dunn übernimmt EMEA-Führung

Herbert Lörch kehrt Hyland und Saperion den Rücken (Bild: Hyland Software)Herbert Lörch kehrt Hyland und Saperion den Rücken (Bild: Hyland Software)Nachdem Hyland auf der Partner- und Anwenderkonferenz »OnBase Summit«  im November in Berlin erst einmal einen positiven Eindruck in der Saperion-Community hinterlassen konnte, gibt es nun eine Nachricht, die nicht so ganz in das runde Bild passt: Der General Manager EMEA von Hyland Herbert Lörch verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Der Weggang Lörchs überrascht, da er bereits über drei Jahre für Hyland tätig war und auch Saperion bestens kennt. Vor der Übernahme von Saperion durch Lexmark war Lörch neun Jahre für Saperion tätig, drei Jahre davon als CEO.

Im November erschien die Strategie rundum stimmig

Mit der Akquisition der Perceptive-Sparte von Lexmark wanderte im letzten Jahr Saperion unter das Hyland-Dach. Auf der Saperion-Plattform gibt es nach Aussagen von Hyland-CEO Bill Priemer aktuell rund 1.000 Kunden, die sich weitgehend im deutschsprachigen Raum befinden. Diesen sicherte Priemer auf dem Onbase Summit im November vollste Unterstützung zu, was durch den Hintergrund von Lörch untermauert wurde. Außerdem betonte der Hyland-CEO auf der Veranstaltung gegenüber ECMguide.de auch, dass für Hyland Lokalität in vielerlei Hinsicht sehr wichtig sei.

Australier Bob Dunn übernimmt EMEA-Führung

Bob Dunn übernimmt die Hyland-Leitung in EMEA und APAC (Bild: Hyland Software)Bob Dunn übernimmt die Hyland-Leitung in EMEA und APAC (Bild: Hyland Software)Merkwürdig nun, dass der Australier Bob Dunn künftig die Geschäfts- und Vertriebsaktivitäten von Hyland Software in EMEA und APAC leiten soll. Der ehemalige Country Manager Hyland Australia soll laut einer Hyland-Mitteilung das Unternehmen dabei unterstützen, sowohl die organischen Investitionen als auch die durch die Akquisition der Perceptive-Sparte bedingte erweiterte Unternehmensstruktur zu nutzen, um den Umsatz weiter zu steigern. Dunn abreitet seit 26 Jahren in der IT-Branche und bringt 18 Jahre Erfahrung im Bereich der Hyland Content Services Suite mit.