27.11.2013 (eh)
3.9 von 5, (14 Bewertungen)

Ingram Micro führt jetzt Druckersortiment von Ricoh

Der Druckerhersteller Ricoh wickelte den Verkauf seiner Produkte bisher vorwiegend im Direktvertrieb ab. Durch die neue Zusammenarbeit mit Ingram Micro erschließt das japanische Unternehmen nun auch den Distributionskanal. Fachhandelskunden von Ingram Micro haben somit ab sofort Zugang zu den Druckern und druckerbasierten Multifunktionsgeräten des Herstellers.

Ingram Micros Bereich Peripherals, Teil des Geschäftsbereiches Volume, umfasst eine große Produktpalette an multifunktionalen Drucksystemen und Zubehörartikeln aller führenden Hersteller. Durch die Kooperation mit Ricoh Deutschland vervollständigt Ingram Micro damit sein Portfolio im Bereich Peripherals.

Anzeige

Zusammenarbeit zwischen Ingram Micro und Ricoh umfasst Hardware, Zubehör und Verbrauchsmaterial

»Für unsere Fachhändler erweitern wir damit die Angebotsbreite um hochwertige und leistungsfähige Produkte«, sagt Renke Krüger, Director Peripherals bei Ingram Micro. Die Zusammenarbeit zwischen Ingram Micro und Ricoh umfasst den Vertrieb von Hardware, Zubehör und Verbrauchsmaterial. Ricohs Sortiment bietet eine große Auswahl an Produkten für den individuellen Bedarf – von preiswerten »GelJets« bis hin zu Hochleistungsdruckern für das anspruchsvolle B2B-Geschäft.

»Durch die Partnerschaft mit Ingram Micro erweitern wir unsere Handelsbasis, und runden im ersten Schritt die Neuausrichtung des indirekten europäischen Vertriebs im IT-Distribution-Channel ab«, erklärt Harald Gordon, Sales Manager IT Distribution Channel bei Ricoh Deutschland. »Wir können dadurch mehr IT-Händler erreichen und wirksamer in den Bereichen Retail und eTail agieren.«

.