20.08.2013 (eh)
3.5 von 5, (13 Bewertungen)

Kaspersky-Suite unterstützt nun »Exchange Server 2013«

Architektur von »Kaspersky Security für Microsoft Exchange Server« (Bild: Kaspersky Lab)
Architektur von »Kaspersky Security für Microsoft Exchange Server« (Bild: Kaspersky Lab)
Ein Update von »Kaspersky Security 8.0 für Microsoft Exchange Server« von Kaspersky Lab versteht nun auch »Exchange Server 2013«. Außerdem bietet sie verbesserte Funktionen und Technologien in den Bereichen Anti-Malware-, Anti-Spam- und Anti-Phishing.

Das Update bietet laut Kaspersky vor allem speziellen Schutz für geschäftliche E-Mails. Mit dem Update gibt es auch eine neue grafische Benutzeroberfläche, mit der Administratoren nun zentralisierte Verwaltungsmöglichkeiten aller Parameter auf allen Microsoft Exchange Servern haben. Neben der 2013er wird natürlich auch die 2012er Version unterstützt.

Neue Anti-Spam-Engine wird durch »Reputation Filtering« unterstützt

Die Kaspersky-Lösung wartet darüber hinaus mit einer neuen Antivirus-Engine auf, die noch zuverlässigeren Schutz vor schädlichen Objekten in E-Mails bieten soll. Die neue Anti-Spam-Engine biete schnellere und effizientere Spam-Kontrollen und wird dabei durch »Reputation Filtering« unterstützt, das eine weitere Prüfung verdächtiger Nachrichten und eine Minimierung von False-Positives ermöglicht.

»Zahlreiche Cyberattacken werden mit dem Versenden einer Nachricht an eine geschäftliche Mail-Adresse eingeleitet«, erläutert Dmitry Aleshin, Director Product Management bei Kaspersky Lab. »Mit dem Wandel der gesamten Cyberbedrohungslandschaft müssen auch Sicherheitslösungen weiterentwickelt und überprüft werden. Unsere neue Produktversion verstärkt daher mit den neuen Funktionen sowie den verbesserten Antivirus- und Anti-Spam-Technologien die Sicherheitsstandards.«

.