10.06.2016 (eh)
4.7 von 5, (3 Bewertungen)

Kodak Alaris steigt in den Markt für WLAN-Scanner ein

  • Inhalt dieses Artikels
  • »ScanMate+«-Mobile-App überträgt gescannten Daten direkt auf ein Smartphone oder Tablet
  • Interessante Installations-Features für Administratoren

WLAN-fähige Scanner wie der »ScanMate i1190WN« können auch via App per Smartphone kommunizieren (Bild: Kodak Alaris)WLAN-fähige Scanner wie der »ScanMate i1190WN« können auch via App per Smartphone kommunizieren (Bild: Kodak Alaris)Der Trend, typische Büro-Peripheriegeräte mit WLAN bzw. WiFi auszurüsten und so ins Netzwerk einzubinden, greift immer mehr um sich. Zunächst waren es Multifunktionsgeräte und Drucker, doch nun werden immer mehr Dokumentenscanner mit WLAN ausgerüstet. Der Scanner-Spezialist Kodak Alaris geht jetzt ebenfalls diesen Weg, und hat zwei seiner bekannten Dokumentenscanner aus der »ScanMate«-Serie mit Wireless-Fähigkeiten ausrüstet: der i1150 wurde zum »ScanMate i1150WN«, und der i1190 wurde zum »ScanMate i1190WN«. (Das Kürzel WN steht für »Wireless Network«.)

Die beiden neuen WLAN-Scanner von Kodak lassen sich überall dort platzieren, wo sie benötigt werden: am Arbeitsplatz, zentral für eine Workgroup, an einem Bankschalter oder Kundentresen. Ein Netzwerkanschluss ist möglich, aber nicht nötig, da sie sich eben auch ganz einfach ins WLAN einbinden lassen. Kodak Alaris betont, dass auch komplexe Dokumentenprozesse mühelos bewältigt werden. Die integrierte Bildverarbeitungstechnologie »Kodak Perfect Page« sorgt immer für perfekte Bildqualität, und die automatische Datenoptimierung erhöht die Übertragungsgeschwindigkeit im Netzwerk. Damit sind die Scanner auch ideal für Citrix- und Thin-Client-Umgebungen geeignet.

Über den »normalen« Scanner »ScanMate i1150« (also noch ohne WLAN-Fähigkeiten) gab es kürzlich einen Testbericht von ECMguide.de. Unser Testgerät verlosen wir derzeit; die Gewinnspielaktion läuft noch bis 30. Juni 2016.

»ScanMate+«-Mobile-App überträgt gescannten Daten direkt auf ein Smartphone oder Tablet

Zu den Scannern gehört noch die kostenlose »ScanMate+«-Mobile-App (iOS und Android), mit der die gescannten Daten direkt auf ein Smartphone oder Tablet übertragen werden können. Mit dieser App lassen sich die Dateien auch ganz einfach per E-Mail versenden oder in Cloud-Anwendungen wie Sharepoint, Dropbox oder Evernote hochladen. Unternehmen, die eine eigene, proprietäre App bevorzugen, können diese mit dem integrierten Web-API (Application Programming Interface) erstellen.

Dank des intuitiven Displays ist die Bedienung ganz einfach; das ergab auch unser Testbericht. Mit der Smart-Touch-Technologie lassen sich wiederkehrende Scanaufgaben definieren und mit nur einem Knopfdruck auslösen. Darüber hinaus wird auf dem Display angezeigt, wer den Scanner reserviert hat, so wird sichergestellt, dass die gescannten Dokumente an das richtige Benutzergerät gesendet werden.

Interessante Installations-Features für Administratoren

Die Scanner sind mit Standardtreibern (TWAIN, ISIS) ausgestattet, so können vorhandene Business-Anwendungen genutzt werden, ohne Zwischenschritte bei der Digitalisierung oder zusätzliche Software. Mit einer Scangeschwindigkeit von bis zu 30 bzw. 40 Blatt pro Minute verarbeiten der i1150WN und i1190WN verschiedene Papierformate und -stärken, auch Ausweise oder geprägte Karten sind kein Problem.

IT-Administratoren dürften einige interessante Installations-Features schätzen. Mit dem »EasySetup« beispielsweise werden die Einstellungen und Sicherheitsstufen definiert, und als verschlüsselter QR-Code ausgedruckt. Dieser Ausdruck wird gescannt, damit werden alle Setups automatisch übernommen.

Die beiden neuen WLAN-Scanner sind ab sofort verfügbar. Für den i1150WN liegt der empfohlene Nettoverkaufspreis bei 695 Euro, für den i1190WN bei 995 Euro netto.

.

Special
»ECM-News«
powered by:
ELO