15.08.2013 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Kodak »Info Insight« mag unstrukturierte Informationen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Für Organisationen mit viel Kundenkontakt
  • Info Insight als SaaS oder als Vor-Ort-Installation
»Info Insight« versteht auch Social-Media-Daten (Bild: Kodak)
»Info Insight« versteht auch Social-Media-Daten (Bild: Kodak)
Mit einer neuen Software-Plattform namens »Info Insight« wagt sich Kodak in die Nähe von ECM-Softwarehäuser. Der Anspruch von Kodak ist nämlich, mit der Plattform das explosive Wachstum unstrukturierter Informationen in den Griff zu bekommen. Denn die Software soll es Unternehmen ermöglichen, praktisch jede Form von Informationen – seien es E-Mails, Posteingang, SMS oder Beiträge in Social-Media – zu erkennen und richtig zuzuordnen. Das haben sich auch Unternehmen wie beispielsweise OpenText auf die Fahnen geschrieben.

Info Insight liest, versteht und verwaltet laut Kodak eingehende und vorhandene Daten, und schafft so eine Informations- und Wissenssammlung im Unternehmen. Harvey Spencer, Präsident von Harvey Spencer Associates, einem Analystenhaus mit über 20 Jahren Erfahrung im Markt für Datenerfassung und Archivierung, beschreibt die Info-Insight-Plattform als »einen wesentlichen Fortschritt« bei Softwarelösungen für die Multichannel-Datenerfassung durch Kodak Document Imaging: »Speziell bei sehr unstrukturierten Daten können selbstoptimierende Technologien eingesetzt werden. Dies trägt zu einer erheblichen Senkung der Verwaltungskosten bei und bietet gleichzeitig eine Verbesserung von Prozessen und dem Kundenservice.«

Für Organisationen mit viel Kundenkontakt

Info Insight bietet eine Suite von Anwendungen an, mit denen Unternehmen unterschiedlichster Branchen von der automatischen Erfassung und Verwaltung von Dokumenten und Informationen profitieren sollen. Die Plattform eigne sich besonders für Organisationen, die mit vielen Kunden zu tun haben, wie zum Beispiel in den Bereichen Customer-Response-Management, digitaler Posteingang oder bei der Reklamationsabwicklung. Weitere Anwendungsfelder sind das Auslesen von Rechnungen und die Ausgabenverwaltung.

»Unternehmen müssen heute in der Lage sein, mit den wachsenden Anforderungen im Kunden-Management Schritt halten können. Das trifft besonders auf neue Formen von Interaktionen zu, die sich mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets ergeben, oder auch durch soziale Netzwerke. Typischerweise haben wir es hier fast ausschließlich mit unstrukturierten Daten zu tun«, erklärt Rod Hughes, General Manager of Software and Solutions for Document Imaging bei Kodak. »Ohne ein geeignetes System führt ein derartiger Informationsaustausch zu ineffizienten Transaktionen und letztendlich zu unzufriedenen Kunden. Die Info-Insight-Plattform beseitigt alle bisherigen Engpässe, indem sie überflüssige Prozesse entfernt, getrennte Systeme verbindet und Aufgaben automatisiert. Die Lösung generiert auf allgemeine Anfragen eine Antwort, und leitet diese an die richtige Person in der Organisation weiter.«

Info Insight als SaaS oder als Vor-Ort-Installation

Die Plattform führt Transaktionen durch und ordnet Kundenanfragen den jeweiligen Prozessen zu, indem sie Kodak-Angaben zufolge die unterschiedlichen Inhalte »versteht«. Schlüsselinformationen sollen so in die Geschäftsprozesse und Workflows von CRM- oder ERP-Anwendungen eingespeist werden. Standardisierte Konnektoren integrieren die Plattform in die bestehende IT-Infrastruktur, in Informationsquellen und Back-End-Systeme.

Die neue Plattform kann als SaaS (Software as a Service) oder als Vor-Ort-Installation durch ausgewählte Kodak-Software-Partner bezogen werden. Mit den Professional Services bieten Kodak und seine Partner interessierten Kunden Schulungen, technische Unterstützung und Business-Support an, damit eine problemlose Implementierung der Plattform gewährleistet wird.

.