05.12.2016 (eh)
4.2 von 5, (5 Bewertungen)

M-Files forciert Deutschland-Engagement mit eigener GmbH

M-Files schlägt hierzulande mit deutscher Tochtergesellschaft auf (Bild: M-Files)M-Files schlägt hierzulande mit deutscher Tochtergesellschaft auf (Bild: M-Files)Das finnische ECM-Softwarehaus M-Files registriert eine hohe Nachfrage nach DMS/ECM-Lösungen der nächsten Generation aus Deutschland. Und so hat das Unternehmen eine deutsche Niederlassung gegründet: Die M-Files Germany GmbH nutzt weiterhin die bereits etablierte Geschäftsadresse und Büroräume in Ratingen. Die Gründung einer Tochtergesellschaft in Deutschland ist eigenen Angaben zufolge Teil eines umfassenden Investitionsplans für den deutschsprachigen Markt, mit dem M-Files seine regionalen Channel-Partner besser unterstützen und seine Vertriebsaktivitäten in der Region stärken will.

Da sich viele Unternehmen hierzulande frühzeitig für Dokumentenmanagement- und Enterprise-Content-Management-Systeme (ECM) entschieden haben, gilt der Markt für ECM-Systeme in Deutschland als besonders weit fortgeschritten und wettbewerbsintensiv. Obwohl Unternehmen und Organisationen in Deutschland Informationsmanagement bereits seit langem als strategische Priorität betrachten, haben viele von ihnen keinen optimalen Return-of-Invest (ROI) erzielen können. Die bisherigen ECM-Systeme sind nach Meinung von M-Files in der Regel komplex und würden die Nutzer dazu zwingen, ihre Arbeitsweise zu ändern. Infolgedessen leiden sie notorisch unter niedrigen Nutzungsraten. Außerdem gebe es in vielen Unternehmen eine vielstimmige Kakophonie an konkurrierenden Systemen.

Kunden suchen einfacheren und flexibleren Ansatz für ECM-Lösungen

»Wir erleben eine starke Nachfrage nach unseren ECM-Lösungen von Kunden in Deutschland, die einen einfacheren und flexibleren Ansatz suchen, um ihre komplexen und anspruchsvollen Anforderungen an das Informationsmanagement zu lösen«, erläutert Jan Thijs van Wijngaarden, Vertriebsleiter Deutschland bei M-Files. »Mit unserer Metadaten-basierten Lösung ersetzen wir regelmäßig wenig erfolgreiche Implementierungen von herkömmlichen, meist Ordner-basierten ECM-Systemen und gewinnen zusätzlich neue Nutzergruppen, für die die Old-School-Lösungen keinen Mehrwert liefern können. Die Gründung einer Tochtergesellschaft in Deutschland ermöglicht es uns, den Wert dieses Ansatzes für Unternehmen in dieser Region noch stärker sichtbar zu machen.«

Mit der eigenen Tochtergesellschaft setzt M-Files den Ausbau der Aktivitäten in Deutschland fort. So wurde in diesem Jahr nicht nur das deutsche Team weiter aufgestockt und erheblich in die Bekanntheit der Marke investiert, sondern auch der Ausbau der Partnerlandschaft vorangetrieben. Auch für 2017 seien die Pläne ehrgeizig und gehen mit einem klaren Bekenntnis zum deutschen Markt einher.

.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Inotec