03.07.2013 (as)
3.8 von 5, (6 Bewertungen)

Messetrio um DMS Expo mit IBM, Microsoft und SAP

  • Inhalt dieses Artikels
  • CRM-expo vervollständigt das Business-IT-Thema
  • Microsoft nutzt CRM-expo für weltweiten Produkt-Launch
  • VOI und Bitkom mit getrennten Foren
  • Stärkerer Fokus auf Output Management
Präsentation des Messetrios rund um DMS Expo in Stuttgart durch Messe- und Branchenvertreter (Bild: ECMguide.de)
Mit IBM, Microsoft und SAP ist es der Messe Stuttgart gelungen, drei hochkarätige Aussteller für das Messetrio DMS Expo, IT & Business und CRM-expo zu gewinnen. Zu den drei Messen, die parallel vom 24. bis 26. September 2013 in Stuttgart stattfinden, erwartet Andreas Wiesinger, Messe-Bereichsleiter der Messe Stuttgart, rund 450 Aussteller und mehr als 10.000 Besucher. Halle 5 wird wieder die DMS Expo beheimaten, während sich IT & Business sowie CRM-expo Halle 3 teilen.

Neben Neuzugang IBM sind in Halle 5 der DMS Expo zahlreiche Stammaussteller zu sehen. So zeigen sich unter anderem ELO, die ihre Standgröße um 30 Prozent vergrößern, ebenso wie windream, dvelop, Inotec und Optimal Systems. Wieder vertreten sind auch Lexmark und sogar mit einem doppelt so großen Stand Opentext – beides Branchengrößen, die im vergangenen Jahr zu den Messeneulingen zählten.

Anzeige

CRM-expo vervollständigt das Business-IT-Thema

Zusätzliche Attraktivität für Aussteller und Besucher erhofft sich die Messegesellschaft durch die Integration der CRM-expo. Obwohl die Messe, die 2012 in Essen und davor in Nürnberg stattfand, in den vergangenen Jahren an Zugkraft verlor, ist Wiesinger bei einer gestrigen Presseveranstaltung zur Präsentation des Messetrios im Hause von Microsoft optimistisch, dass die CRM-expo in Stuttgart ein positives Momentum bringt: »Die drei Messen bilden zusammen alle Kernbereiche der Business-IT ab.« So können sich Messebesucher ein umfassenderes Bild als in der Vergangenheit machen.

Dies sei wichtig, da ECM-, CRM- und ERP-Lösungen immer stärker ineinander greifen. Durch die Integration in CRM- und ERP-Systeme ermöglichen ECM-Lösungen einen schnelleren Zugriff auf geschäftsrelevante Systeme beispielsweise für Vertriebsmitarbeiter beim Kunden vor Ort. Sachbearbeiter können wiederum aus der ERP-Anwendung heraus, Aufträge ihre Vertriebskollegen schneller einsehen und bearbeiten.

Microsoft nutzt CRM-expo für weltweiten Produkt-Launch

Durch die Messeteilnahme von Microsoft an der CRM-expo wird die Messe diesmal sogar zur Plattform für eine Weltneuheit, da der Software-Riese hier wie parallel an weiteren internationalen Standorten »Microsoft Dynamics 2013« vorstellen wird. Gemeinsam mit Anwendern, zu denen beispielsweise der Hersteller von Hochdruckreinigern Kärcher und der Vfl Wolfsburg zählen, will Microsoft die neue Version in Stuttgart präsentieren, die sich zu einer integrierten Kommunikationsplattform entwickeln soll.

Neu sind beispielsweise die Integration sozialer Medien sowie mobile Versionen für Apple- und Windows-Geräte. Microsoft knüpft hohe Erwartungen an die CRM-expo, und bereitet sich entsprechend auf die Messe vor, wie Lutz Janausch, Business Group Lead Microsoft Dynamics, verdeutlicht: »Unsere Planungen für die Messe laufen seit drei Monaten, und befinden sich aktuell auf Hochtouren.«

VOI und Bitkom mit getrennten Foren

Alle drei Messen bieten attraktive Rahmenveranstaltungen. Auf der DMS Expo gestalten die Verbände VOI und Bitkom wie im Vorjahr eigene Forenprogramme – und nicht wie auf der diesjährigen CeBIT ein Gemeinschaftsforum. Am 24. September findet erstmals eine von der Hochschule der Medien veranstaltete Sharepoint-Konferenz statt. Neu ist auch ein halbtägiges Vortragsprogramm der Gesellschaft für Organisation (gfo), die erstmalig einen Gemeinschaftsstand für ihre Mitglieder bietet.

Die 2012 erfolgreiche Vortragsreihe speziell für die öffentliche Verwaltung wird zu einem Thementag ausgeweitet. Dieser findet am 25. September unter dem Motto »DMS als Motor für Verwaltungsprozesse« statt, und wird von Beratern des Consulting-Unternehmens Zöller & Partner moderiert.

Stärkerer Fokus auf Output Management

Ebenfalls ausgeweitet wird das Thema Output-Management, so dass die gesamte Palette dokumenten-basierter Prozesse präsent ist, zum Beispiel die Verbindung von CRM mit Output-Management in der Thematik »Effektive Kundenansprache auf dem jeweils passenden Kommunikationskanal (Multichannel Output)«. Themenschwerpunkte sind »Managed Print Services«, »Output Management, Dokumenten Management und dokumentenbasierte Workflows« sowie »Dokumenten- und Formularerstellung mit Datenimport aus CRM-, ERP- und BPM-Systemen«. Darüber hinaus lädt Doxnet, der herstellerneutrale Verband für Fachleute aus dem Digitaldruck und Dokumentenmanagement, zum Round-Table am 24. September ein.

Neben Dokumenten- und Output-Management werden auch E-Post und De-Mail, Business-Process-Management (BPM) und elektronische Archivierung Schwerpunkte der DMS Expo sein.

Special
»ECM-News«
powered by:
ELO