08.10.2013 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Neue Laserjets: HP erweitert sein Druckerangebot massiv

  • Inhalt dieses Artikels
  • Neue HP-Drucklösungen für mobiles Drucken
  • HPs erweitertes LaserJet-Portfolio
»LaserJet Pro MFP M125/M127«-Serie beinhaltet HPs kleinstes MFP-Gerät (Bild: HP)
»LaserJet Pro MFP M125/M127«-Serie beinhaltet HPs kleinstes MFP-Gerät (Bild: HP)
Mobiles Drucken und den Druck-Workflow von Unternehmen verbessern – mit dieser Klammer sind die Neuheiten von HP zu verstehen, die nun angekündigt wurden. Denn bis zum Jahr 2015 dürften weltweit 37 Prozent der Arbeitnehmer mobil unterwegs sein. Mit diesem Megatrend im Hinterkopf müssen Unternehmen laut Hewlett-Packard überdenken, wie sie ihre Geschäfte zukünftig führen wollen und dabei die Daten verwalten, die von einer stetig wachsenden mobil arbeitenden Belegschaft erstellt werden.

Lösungen, die leicht zu nutzen sind, die Sicherheitsrisiken reduzieren und dabei die Effizienz des Unternehmens erhöhen, sind die jetzigen Antworten von HP auf diesen Trend. HP stellt sich dieser Herausforderung mit einem sogenannten »New Style of IT«: HP positioniert seine jetzigen Neuheiten als Business-Drucktechnologien, die die Produktivität in einer hybriden Digital- und Papierwelt beschleunigen und noch sicherer machen sollen.

Neue HP-Drucklösungen für mobiles Drucken

? Der externe »HP 1200w«-Mobile-Printserver-Adapter und der integrierbare »HP Jetdirect 2800w«-Mobile-Printserver-Adapter (für »HP Future Smart«-Geräte) ermöglichen einen direkten Wireless-Zugang, NFC- (beim 2800w) sowie Touch-to-print-Fähigkeiten von Smartphones, Tablets und Notebook PCs für LaserJet- und Officejet-Kunden. Diese Printserver-Adapter sind leicht via USB oder über das Integrationsfach der Hardware zu installieren.
? Die »HP LaserJet Enterprise M800«-Serie ist die erste A3-Enterprise-Drucker- und Flow-MFP-Serie mit der Touch-to-print- und Wireless-direct-Funktion. Befindet man sich mit einem NFC-fähigen Smartphone oder Tablet in der Nähe des Druckers, kann sofort losgedruckt werden. Innerhalb dieser Serie verfügen der »HP Color LaserJet Enterprise flow MFP M880« und der »HP LaserJet Enterprise flow MFP M830« außerdem über einen Dokumentenscanner für sicheres, dezentrales Scannen und Einbindung in Dokumentenmanagement-Systeme. MFP-M880 kostet je nach Ausstattung 8.469 bis 8.699 Euro, beim MFP-M830 beginnt die unverbindliche Preisempfehlung bei 10.499 Euro.
? Der »HP LaserJet Enterprise M806« und »HP Color LaserJet Enterprise M855« bieten ebenfalls Touch-to-print- (über NFC) und Wireless-direct-Technologie. Sie verfügen laut HP über »hohe Druckgeschwindigkeiten« und »vielfältige Ausgabeoptionen«. M806 kostet 3.399 bis 5.399 Euro, beim M855 werden 3.699 bis 5.499 Euro verlangt.
? Die »HP Color LaserJet Enterprise M750«-Serie bietet laut HP kosteneffizienter Druck von professionellen Farbdokumenten für allgemeine Büroarbeiten auf einer Vielfalt an Papiergrößen (bis hin zu DIN A3). Hier liegen die Preise bei 2.349 bis 3.999 Euro.
? Updates für »HP ePrint Enterprise«: Verbesserte Konnektivität sowie erweiterter Gerätesupport für Umgebungen, die eine mobile Gerätemanagement-Lösung nutzen. HP bietet jetzt eine Version der ePrint-Enterprise-App für das »Blackberry 10« sowie Android- und iOS-Versionen der »HP ePrint Enterprise for Good App« an. Mit dieser App haben mobile Nutzer die Möglichkeit, Inhalte sicher über die sogenannte »Good suite of solutions« zu drucken. Zusätzlich unterstützt die HP-ePrint-Enterprise-Server-Software das Ausdrucken via WiFi auf mobilen Geräten.
? Die »HP Capture und Route 1.3«-Lösung bietet jetzt auch Support für iOS- und Android-Kunden. Mit dieser Lösung lassen sich Informationen HP-Angaben zufolge besser verwalten, aktualisieren sowie effizient abspeichern. Zudem kann zum Speichern von Dokumenten in der Cloud zum Beispiel vom »HP Officejet Pro X« (und weiteren Produkte) aus direkt auf »Google Docs« gescannt werden.

HPs erweitertes LaserJet-Portfolio

Die Aktualisierung des HP-Business-Drucker-Portfolios beinhaltet den ersten HP-Enterprise-Flow-Scanner und HPs aktuell kleinstes MFP-Gerät:
? »HP Scanjet Enterprise Flow 5000 s2« ist ein Desktop-Einzugsscanner, mit dem Benutzer in mehreren Formate (inkl. PDF/A) scannen, und Dokumente direkt in der Cloud, Netzwerkordner oder in Sharepoint abspeichern können. Mit der »HP Smart Document Scanning Software« (SDSS) können Scan-Profile eingerichtet und gescannte Dokumente einfach per Tastendruck an der richtigen Stelle gespeichert werden. Darüber hinaus stellt die »HP EveryPage«-Technologie sicher, dass zahlreiche Medien und Formate zuverlässig eingezogen und Doppeleinzüge vermieden werden können. Preis wird mit 799 Euro angegeben.
? Die »HP LaserJet Pro MFP M125/M127«-Serie beinhaltet HPs kleinstes MFP-Gerät mit einfarbigem Druck sowie Scan, Kopier- und Fax-Funktionen. Zudem ist es laut HP das erste Gerät in seiner Klasse, das einen 7,6cm großen farbigen Touchscreen besitzt.
? Die »HP Color LaserJet Pro MFP M176/M177«-Serie ist dazu da, alle klassischen Bedürfnisse an einen KMU-Multifunktionsdrucker mit erweiterten Funktionalitäten für die Cloud-basierende Dokumentenverarbeitung zu erfüllen – insbesondere über die Cloud Dienste Google Docs oder Box.net.
? »HP Embedded Capture« ist eine neue serverlose Lösung, mit der man Inhalte unkompliziert erfassen kann, und das Scannen von Bildern vereinfacht. Kunden haben die Möglichkeit, ihre eigenen, persönlichen Workflows zu erstellen und Prozesse zu optimieren.
? »HP Access Control 13.0«: Die Updates für diese Sicherheitslösung beinhalten Unterstützung für die »HP Officejet Pro X«-Serie und verbesserte Unterstützung für Produkte anderer Hersteller, um eine größere Sicherheit bei der Authentifizierung am Gerät zu ermöglichen.

.