24.04.2018 (as)
5 von 5, (1 Bewertung)

Online-Collaboration-Plattform »ADDISON OneClick« wird offener

  • Inhalt dieses Artikels
  • Zusätzliche App-Lösungen von Partnern
  • Userbasiertes Abrechnungsmodell soll bleiben
  • Aktuelle App-Lösungen
  • Weitere Neuerungen

Ab September ist für ADDISON OneClick eine neue Version verfügbar (Bild: Wolters Kluwer)Ab September ist für ADDISON OneClick eine neue Version verfügbar (Bild: Wolters Kluwer)Im Rahmen der Informationsveranstaltungen für Steuerberater »ADDISON move on 2018« kündigt Wolters Kluwer Tax & Accounting die neue Version der Online-Collaboration-Plattform »ADDISON OneClick« an. Die erste Addison move on machte vergangene Woche in Berlin Station, während die zweite am Donnerstag in Frankfurt stattfindet. Zu entdecken sind hierbei die Neuerungen von Addison Oneclick, die dann ab September zur Verfügung stehen sollen.

Zusätzliche App-Lösungen von Partnern

Seit drei Jahren ermöglicht die Cloud-Lösung unter anderem den Austausch von Belegen, die Bereitstellung von Auswertungen und die direkte Übernahme von Daten in die Finanz- und Lohnbuchhaltung. Neu ist nun der Umbau zu einer offenen Systemplattform. Damit können die Steuerberater künftig ihren Mandanten neben Applikationen von Wolters Kluwer Applikationen von Premiumpartnern zur Verfügung stellen. Darüber hinaus lassen sich über eine API-Schnittstelle die Lösungen weiterer Online-Anbieter integrieren.

Kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler erhalten von ihrem Steuerberater somit Tools, die ihnen die tägliche Büroarbeit erleichtern. Auf Basis eines zentralen Belegarchivs, in dem die Daten und Dokumente verwaltet werden, wird eine umfassende End-to-End-Digitalisierung der Verarbeitungsprozesse möglich.

Userbasiertes Abrechnungsmodell soll bleiben

Loyalität gegenüber den Steuerberatern ist Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Acccounting, besonders wichtig (Bild: Wolters Kluwer)Loyalität gegenüber den Steuerberatern ist Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Acccounting, besonders wichtig (Bild: Wolters Kluwer)Aktuell bedient Wolters Kluwer über 6.000 Steuerberater von insgesamt rund 55.000 Steuerberatungskanzleien in Deutschland. Hauptkonkurrent ist die Datev, die hierzulande einen weit höheren Marktanteil hat. Technologisch sieht sich Wolter Kluwer aber einen Schritt vor dem Hauptwettbewerber. »Als loyaler Partner bieten wir unseren Steuerberaterkunden mit Addison Oneclick ein Werkzeug, um eine eigene Plattform für die Online-Collaboration bereitzustellen«, ergänzt Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland außerdem. Loyal bedeutet für Wahle auch, dass er am gegenwärtigen Lizenzmodell dauerhaft festhalten will, das sich auf Kanzlei und User bezieht und nicht nach Buchung oder Nutzung abrechnet. Außerdem meint Wahle: »Wir betreiben keine Plattform, auf der der Steuerberater seine Dienste anbieten kann. Stattdessen ermöglichen wir ihm die Bereitstellung einer eigenen Plattform, über die er seinen Mandanten seine Dienste direkt anbietet und so die Mandantenbindung stärkt.«

Aktuelle App-Lösungen

Zur Erweiterung der digitalen Collaboration und der Unterstützung der Mandanten mit zeitgemäßen Lösungen für die tägliche Büroorganisation stehen immer mehr Premiumpartner-Apps zur Verfügung. Aktuell gibt es:

  • »sevDesk« für die einfache Belegdigitalisierung und –verwaltung
  • »Getmyinvoices.com« für die Bereitstellung von Rechnungen aus über 2.500 Portalen
  • »clockodo« zur Zeiterfassung für kleine und mittlere Unternehmen
  • »Lunchit« als Online-Lösung für Essenszuschüsse- sozusagen eine digitale Essensmarke

Das Portfolio an Premiumpartner-Apps soll zukünftig viele weitere Lösungen zur Büroorganisation und Branchenlösungen bereitstellen, die die Zusammenarbeit verbessern und Produktivitätssteigerungen ermöglichen.

Weitere Neuerungen

Auf der »ADDISON move on 2018« in Berlin wurden unter anderem Neuerungen von Addison Oneclick bekanntgegeben (Bild: Addison)Auf der »ADDISON move on 2018« in Berlin wurden unter anderem Neuerungen von Addison Oneclick bekanntgegeben (Bild: Addison)Darüber hinaus sind in der neuen Version von Addison Oneclick die Möglichkeiten der Portalindividualisierung erweitert – neben Kanzleilogo auch die Gestaltung in Kanzleifarben und weitere frei wählbare Elemente wie etwa Links. Die bestehenden Basisanwendungen wurden weiterentwickelt. So steht im Bereich der Kommunikation beispielweise eine neue Chatfunktion mit angefügten Dokumenten zur Verfügung, das Kassenbuch wurde bedienungsfreundlicher gestaltet und die Apps für das Banking sowie »Angebot & Rechnung« funktional erweitert.