30.08.2022 (Annette Stadler)
5 von 5, (1 Bewertung)

openHandwerk ermöglicht Bezahlen auf der Baustelle

  • Inhalt dieses Artikels
  • Verschiedene bargeldlose Zahlungsvarianten
  • Zeitnahes Bezahlen sorgt für mehr Liquidität

Über openHandwerk können Kunden direkt an der Baustelle per Smartphone bezahlen (Bild: openHandwerk)Über openHandwerk können Kunden direkt an der Baustelle per Smartphone bezahlen (Bild: openHandwerk)Auf der Baustelle können über die digitale Plattform »openHandwerk« des gleichnamigen Unternehmens nun auch Rechnungen von Handwerksbetrieben, Bauunternehmen und Servicegesellschaften direkt bezahlt werden. Insgesamt deckt die Lösung die gesamten Arbeitsprozesse in einem Unternehmen ohne Medienbrüche ab. Hierzu gehören Auftragsverwaltung und Projektplanung, Ressourcenmanagement, Baustellendokumentation und -kommunikation, Mängel- und Aufgabenmanagement sowie Rechnungswesen in der Cloud.

Verschiedene bargeldlose Zahlungsvarianten

Mit der Bezahlfunktion »openHandwerk Payment« können Kunden über jedes mobile Gerät ohne Monatsgebühren Rechnungen digital bezahlen. Die Kunden entscheiden sich für ihre bevorzugte Zahlungsart, die Zahlungsauslösedienst, Lastschrift oder Kreditkarte beinhaltet. Ausgelöst wird die Zahlung entweder durch Scannen des QR-Codes auf dem Endgerät des Handwerkers oder Klicken des Bezahllinks in der Rechnung auf dem Endgerät des Kunden. Handwerksbetriebe und Servicegesellschaften wie Not-, Schlüssel- und Hausmeisterdienste haben somit die Möglichkeit, Arbeiten sofort unbar abzurechnen.

Als Zahlungsdienstleister arbeitet openHandwerk mit Better Payment Germany zusammen – einer 100-prozentigen Tochter der Deutsche Bank Gruppe. »openHandwerk Payment« ist eine Erweiterung von »openHandwerk Finance«, worunter Handwerker bereits Wareneingangsfinanzierung, Factoring und Forderungsmanagement finden.

Zeitnahes Bezahlen sorgt für mehr Liquidität

»Liquidität in Handwerksbetrieben ist aktuell ein wichtiger Bestandteil für die erfolgreiche Fortführung vieler Betriebe – gerade in Zeiten von starkem Wachstum. Viele Unternehmen hatten sich diese Funktion bereits in ihrer Handwerkersoftware gewünscht. Wir versuchen mit unseren integrierten FinTech-/Finanzthemen Mehrwerte für die Handwerksbetriebe und Bauunternehmen zu schaffen«, so Martin Urbanek, Gründer und Geschäftsführer von openHandwerk.

Better Payment Germany begrüßt es, mit Openhandwerk einen innovativen Partner im Bereich Handwerk, Bau und Service gefunden zu haben. »Neben dem klassischen E-Commerce werden Bezahlmethoden in Softwarelösungen ein zukünftiger Wachstumstreiber für viele FinTechs«, erklärt  Björn Bähre, Geschäftsführer von Better Payment Germany, der sein Unternehmen als einen Vorreiter sieht. »Handwerk und Bau stehen hier noch am Anfang mit lukrativen Warenkörben. Wenn ein Handwerker oder Bauunternehmen zeitnah seinen Umsatz bezahlt bekommt, wird Wachstum einfacher finanzierbar bei weniger unternehmerischem Risiko.« Somit können Zahlungen wie im Einzelhandel nun auch ohne Kassensystem auf der Baustelle erfolgen.