24.06.2016 (eh)
4.1 von 5, (9 Bewertungen)

»PaperScan«-App von Docuware unterstützt nun auch WhatsApp

Scanner-App »PaperScan« im Zusammenspiel mit WhatsApp (Bild: Docuware)Scanner-App »PaperScan« im Zusammenspiel mit WhatsApp (Bild: Docuware)Der DMS-Spezialist DocuWare bringt die Version 2.1.1 seiner Scan-App »PaperScan« auf den Markt – mit einem interessanten Zusatz-Feature: Mit der App lassen sich nun auch gescannte Dokumente via WhatsApp austauschen. Beispielsweise Schüler und Studenten haben durchaus Unterlagen mit dem Smartphone fografiert, und versendet. Aber da die Scan-App die Dokumente automatisch zuschneidet, ist das Ergebnis deutlich besser als mit der normalen Fotofunktion.

Ende 2013 brachte Docuware mit Paperscan eine kostenlose Scan-App auf den Markt, die Apple- und Android-Smartphones in mobile Dokumentenscanner verwandelt. Erst Anfang dieses Jahres kam die dritte Version der Mobile-App. Aber da WhatsApp aus dem Alltag junger Menschen als Kommunikationstool nicht mehr wegzudenken ist, war jetzt ein entsprechendes Update notwendig. In der Version 2.1.1 arbeitet die App nun auch perfekt mit der beliebten Messaging-App zusammen.

Anzeige

So funktioniert »PaperScan« von Docuware

Die App Paperscan zu bedienen ist einfach: Man hält das Smartphone über eine Seite, Paperscan erkennt diese, löst automatisch aus und schneidet die Aufnahme passend zu. Der Scan kann nun einfach in WhatsApp hochgeladen und dann einen einzelnen Empfänger oder einer Gruppe zugeschickt werden. Auch mehrere Seiten können als ein Dokument geteilt werden, seitdem WhatsApp PDF als Dateiformat unterstützt.

Um nur ein Kapitel aus einem Buch oder einen Zeitungsartikel zu versenden, zieht man in Paperscan mit dem Finger ein Viereck über den Ausschnitt und teilt diesen dann per WhatsApp. Dank der zahlreich verfügbaren Druck-Apps lassen sich die empfangenen Schularbeiten auch wieder in hoher Qualität ausdrucken.

Die App kann aus den Apple-iOS-Store bzw. Google-Playstore kostenlos heruntergeladen werden. Die App braucht aber leistungsfähige Geräte: iPhone (ab Version 5) und Samsung-Modelle (Galaxy ab S4) sowie ähnlich leistungsfähige Geräte.

.