12.12.2016 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Scanner-Hersteller Avision erweitert Vertriebs- und Channel-Team

Hani Baker, Business Development Executive, Süd- und Osteuropa, Baltikum und NordafrikaHani Baker, Business Development Executive, Süd- und Osteuropa, Baltikum und NordafrikaDer Scanner-Hersteller Avision Europe erweitert sein Vertriebs- und Channel-Team. Jüngst wurde vor allem die Exportabteilung um den Verkaufsprofi Hani Baker verstärkt. Der 48-jährige Jordanier wird sich künftig als Business Development Executive um Avisions Vertrieb in Süd- und Osteuropa sowie das Baltikum und Nordafrika kümmern. Möglichweise wird laut Avision auch Mittelafrika noch in seinen Aufgabenbereich fallen.

Dabei wird es zunächst darum gehen, die Marke Avision in diesen Regionen noch bekannter zu machen und geeignete Distributionspartner zu gewinnen. Hani Baker hat sich hier zum Ziel gesetzt, seinen Channel-Partnern effiziente und individuell passende Lösungen aus Scannern und gegebenenfalls Software anzubieten. »Das ist in diesen Regionen sicherlich kein einfaches Unterfangen. Aber ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam ein erfolgreiches Konzept entwickeln und auch umsetzen können«, gibt sich Baker optimistisch.

Der verheiratete Familienvater verfügt dank seiner guten Ausbildung und zahlreichen Positionen in verschiedenen Unternehmen über enorm viel Verkaufserfahrung. Zuletzt war Baker als Sales Manager bei Bright Central A/C Equipment in Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten aktiv. Von 2009 bis März 2015 war er beim Willicher Unternehmen Evestar unter anderem als International Sales Manager sehr erfolgreich tätig.

René Schiffers ist jetzt Ansprechpartner für den Avision-Fachhandel

René Schiffers, Business Development Executive, Fachhandel und DistributionRené Schiffers, Business Development Executive, Fachhandel und DistributionAuch für seine Channel-Partner verstärkt sich der Scanner-Hersteller erst vergangenen Oktober personell: Mit dem 55-jährigen Vertriebsexperten René Schiffers konnte Avision einen erfahrenen DACH-Beauftragten gewinnen, der sich künftig als neuer Business Development Executive um alle Belange des Fachhandels und der Distribution kümmern soll. Zudem soll Schiffers die Umsetzung des neuen Avision-Partner-Programms vorantreiben und für die neue Händler-Hotline verantwortlich sein.

»Ich werde meine Konzentration voll auf die Belange unserer Partner richten und ein ständiger Ansprechpartner für ihre Wünsche und Fragen sein«, erläutert Schiffers sein künftiges Aufgabenfeld. Bis zum Jahresende wird der neue Fachhandelschef das Avision-Partner-Programm um eine neue Aktion ergänzen. Bis zum 31. Dezember 2016 gibt es für Channel-Partner ein Schmankerl: Sie können sich als Händler für das Partner-Programm anmelden, und dafür den bewährten Dokumenten-Scanner »Avision AD230« erwerben. Bei der Registrierung des Scanners mit der Seriennummer erhalten sie dann drei Jahre Garantie.

»Mit unserem erweiterten Marketing-Support, attraktiven Bonus-Anreizen, sowie der Bündelung von Synergien, wollen wir die Zusammenarbeit mit unseren Partnern stärken«, bringt René Schiffers das Partner-Programm auf den Punkt. Für die Avision-Partner gibt es danach künftig drei Kategorien: »Registered Partner«, »Authorized Partner« und »Authorized Solution Partner«. Die Einstufung orientiert sich an dem mit Avision-Produkten erzielten Jahresumsatz. Der Support bei Testgeräten und Marketing-Material gehört ebenso zu den Leistungen, wie die Projektunterstützung oder spezielle Projektkonditionen. »Das Support-Potential des Avision-Partner-Programms ist sehr vielfältig, auf die Bedürfnisse der Partner abgestimmt und bietet zukunftsträchtige Möglichkeiten«, betont Schiffers.

Der gelernte Kaufmann ist bereits seit 1984 in der IT Branche tätig und konnte in dieser Zeit viele Erfahrungen im Einkauf sowie im Vertrieb sammeln. In den letzten Jahren war der Familienvater und passionierte Motorradfahrer unter anderem im Health-Care-Bereich und in der Distribution für Dokumenten-Scanner als Senior Sales Manager tätig.

.

Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
Inotec