15.04.2016 (as)
4.3 von 5, (4 Bewertungen)

Standardisierte Prozesslösungen von ELO Digital Office

  • Inhalt dieses Artikels
  • ELO löst Standardprozesse mit Standardwerkzeugen
  • ELO Business Solutions richten sich an Unternehmen jeder Größe
  • Integration in andere ELO-Lösungen

Rechnungsfreigabe per Standard-Wokflow-Tool: ELO Business Solutions (Bild: ELO Digital Office)Mit »ELO Business Solutions« bietet der Enterprise-Content-Management-Anbieter (ECM-Anbieter) ELO Digital Office vorkonfigurierte Prozess- oder Workflow-Lösungen für bestimmte Anwendungen. Das Spektrum der Best-Practice-Lösungen reicht vom Rechnungs- über das Besucher- und Vertragsmanagement bis hin zur elektronischen Aktenverwaltung. »Die Lösungspakete sind mit einem Legobaukasten zu vergleichen. 80 Prozent sind vorkonfiguriert, 20 Prozent sind Customizing«, erklärt Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer ELO Digital Office, gegenüber ECMguide.de.

ELO löst Standardprozesse mit Standardwerkzeugen

Generell lassen sich die ELO-ECM-Systeme an die individuellen Anforderungen eines Kunden anpassen und entsprechend erweitern. Doch in manchen Fällen eignen sich Standards besser, beispielsweise wenn es um Szenarien wie die Bearbeitung eingehender Rechnungen geht. Diese zeichnen sich in der Praxis durch durchgängige Standardabläufe aus, an denen die ELO Business Solutions ansetzen.

So läuft die Bearbeitung eingehender Rechnungen meist nach einem Standardprozess ab: Rechnungseingang, automatische Datenextraktion, formelle Prüfung, fachliche Freigabe, Vorkontierung und Übergabe an das System für Enterprise-Ressource-Planning (ERP). Diesen Standardprozess greift die »ELO Business Solution Invoice« auf und bietet unter anderem Schnittstellen zu ERP-Systemen von SAP und Microsoft. Für das Feintuning können Anwender den Prozess bedarfsgerecht anpassen.

ELO Business Solutions richten sich an Unternehmen jeder Größe

Für jede ELO Business Solution hat der Stuttgarter ECM-Anbieter speziell zugeschnittene Dashboards und Auswertungs-Sichten entwickelt, die jeweils die neuesten Web-Technologien und Usability-Erkenntnisse verwenden. »Die Lösungen richten sich an kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch an große Unternehmen, die beispielsweise bestimmte Themenfelder wie das Besuchermanagement ohne großen Aufwand einfach lösen können. »Größere Firmen besitzen meist schon Lösungen in diesem Bereich, jedoch sind diese häufig schon veraltet, so dass sich beispielsweise Begrüßungsbildschirme nicht verbinden oder keine Workflows integrieren lassen«, ergänzt Mosbach, der in dieser Kategorie gegenüber dem Mitbewerb einen Entwicklungsvorsprung von zwei Jahren sieht. Beispielsweise hat auch Kyocera zur CeBIT 2016 Workflow-Lösungen für Standardprozesse in Unternehmen vorgestellt.

Integration in andere ELO-Lösungen

Die ELO Business Solutions bauen auf den ELO-Kernkomponenten auf und integrieren sich in die Mittelstandssoftware »ELOprofessional« sowie in das mandantenfähige System für Großunternehmen und Konzerne »ELOenterprise«. Des Weiteren basieren sie auf der Multi-Client-Strategie und können beispielsweise auch über mobile Endgeräte genutzt werden.

Das Angebot an Lösungen soll kontinuierlich ausgebaut werden. Im nächsten Schritt steht das Thema Personalmanagement auf der Agenda.



Special
»ECMguide.de-News«
powered by:
xSuite