28.06.2017 (eh)
5 von 5, (1 Bewertung)

Thomas Seeber wird neuer Vice President Central Region bei Oki

  • Inhalt dieses Artikels
  • Steeber war an der erfolgreichen europaweiten Go-to-Market-Strategie von Oki beteiligt
  • Seeber startete bereits 1995 im Printing-Business

Thomas Seeber, Managing Director, Oki Systems (Deutschland) und Oki Systems Holland BVThomas Seeber, Managing Director, Oki Systems (Deutschland) und Oki Systems Holland BVThomas Seeber steigt beim Druckerhersteller Oki auf: Seit 2015 war Seeber Vice President Channel und Distribution EMEA bei Oki Europe, jetzt wechselt er in die Position des Managing Directors für OKI Systems (Deutschland) und OKI Systems Holland BV. Er übernimmt damit die Verantwortung und Steuerung der Länder Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und der Niederlande. Damit folgt Seeber auf Dietrich Büchner, der zwei Jahre lang das Deutschlandgeschäft leitete.

Ziel von Seeber ist es, die Position von Oki als Spezialist für professionelle Drucklösungen und Smart-Managed-Document-Solutions weiter auszubauen. »Wir wollen unsere Anteile im Office-Bereich sowie in den vertikalen Märkten vergrößern und unsere Strategie erfolgreich umsetzen«, erklärt Seeber. »Dazu gehört, neue Fachhändler für OKI zu gewinnen, die mit unseren Zielmärkten vertraut sind, um Oki am Markt zu stärken und voranzutreiben.«

Steeber war an der erfolgreichen europaweiten Go-to-Market-Strategie von Oki beteiligt

Seeber gilt als Führungskraft mit exzellenten Kenntnissen des internationalen Druckermarkts und herausragenden Vertriebskompetenzen in die Unternehmensleitung. »Thomas Seeber ist ein Manager, der sich hervorragend im strategischen Geschäft und in der Erschließung neuer Märkte auskennt«, sagt Terry Kawashima, Managing Director von Oki Europe. »Mit ihm werden wir unsere Position in Zentraleuropa deutlich stärken.«

In seiner bisherigen Aufgabe als Vice President Channel und Distribution EMEA bei Oki Europe war Seeber maßgeblich an der erfolgreichen Implementierung der europaweiten Go-to-Market-Strategie beteiligt. Seebers bisherige Aufgaben werden zukünftig von Massimiliano Tedeschi übernommen, der die Funktionen aus dem Business-Development sowie aus Channel und Distribution in einer Position vereinen wird.

Seeber startete bereits 1995 im Printing-Business

Seeber hat den Großteil seiner beruflichen Laufbahn im Printing-Business absolviert: 1995 startete Seeber seine Karriere bei Lexmark. Dort leitete er unter anderem sechs Jahre lang das Marketing im SMB- und Channel-Bereich, bevor er zuletzt in der Schweiz als Director Business Channel/Value Channel EMEA tätig war. Vor seinem Wechsel zu Oki war er bei Samsung Electronics als Head of SMB - IT Solutions Mobile Computing tätig sowie als Vice President Global Sales der Printer Division von Matica Technologies in Mailand, Italien.

.